„Bares für Rares“: Horst Lichter mag Kandidaten – und gibt ihm DIESEN Geheimtipp

Horst Lichter findet seinen Kandidaten sympathisch und gibt ihm einen wichtigen Rat.
Horst Lichter findet seinen Kandidaten sympathisch und gibt ihm einen wichtigen Rat.
Foto: Screenshot ZDF

Bei „Bares für Rares“ gab es schon viele Raritäten. Wirkliche Einzelstücke dagegen eher seltener. Ein solches hatte auch Wilfried Neuse aus Düsseldorf mit dabei.

Und der Fotograf und Künstler hat auch direkt einen Plan, was er mit dem Geld, das er hoffentlich für seine Rarität bekommt, anstellen will. „Wenn ich das Bild verkauft habe, setze ich es direkt wieder um in Polaroids. Da die Polaroids sehr teuer sind, heutzutage, werde ich das in Polaroids investieren für mein Projekt 'Fotografie und Poesie'“, so der „Bares für Rares“-Kandidat.

„Bares für Rares“: DIESES Stück gibt es nur ein oder zwei Mal in Deutschland

Doch was hat Neuse denn überhaupt mitgebracht? Es ist ein Leuchtbild in einer Holzvertäfelung. Das Bild hat er vor Ewigkeiten mal in Berlin auf einem Trödelmarkt erstanden.

Doch was steckt hinter dem Bild? „Sehr außergewöhnlich“ sei es, so „Bares für Rares“-Experte Sven Deutschmanek. Und zwar handele es sich um ein nachkoloriertes Glasnegativ mit dem Abbild von Artistin Miss Lurline.

Die war um 1880 eine bekannte Person auf Jahrmärkten und Zirkuszelten, war dafür bekannt, lange Zeit unter Wasser bleiben zu können und dort Artistikübungen zu zeigen.

„Bares für Rares“: Horst Lichter gibt geheimen Verkaufstrick

Das Bild an sich sei etwas ganz Außergewöhnliches, so Deutschmanek weiter. So sei der Zustand „altersbedingt perfekt“ und nicht nur das. „Ich glaube, dass hier in Deutschland nur eines, vielleicht zwei davon existieren“, so Deutschmanek.

---------------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow
  • Die Sendung wird seit 2013 im ZDF ausgestrahlt
  • Moderiert wird sie von Horst Lichter
  • Es besteht ein fester Pool der „Bares für Rares“-Händler und Experten
  • Diese sehen sich die mitgebrachten Objekte der Verkäufer an
  • Sind sich beide Seiten einig, erzielen die Verkäufer einen guten Preis für ihre Antiquitäten
  • Ausgestrahlt wird die Sendung täglich von 15.00 bis 16.00 Uhr im ZDF – Zuschauer können die Sendung auch in der Mediathek gucken

-------------------

Darum soll das Bild auch 400 bis 500 Euro bringen. Minimum. Da musste sich auch Horst Lichter noch einmal einschalten. „So, jetzt tust du mir nur einen Gefallen, weil du bist mir sehr sympathisch, wenn die schon bei 400 sind, dann tust du nicht direkt so erfreut, sondern einfach noch so ein bisschen wissend-abwartend. Man weiß ja nie, wo es hingeht“, so Lichter. Schließlich habe niemand ein Vergleichsobjekt zu Hause.

Da hat er recht. Doch was sagten denn die Händler? Dort gingen die Gebote schnell hoch. Und stoppten auch bei 400 Euro nicht. 760 Euro zahlte Händler Christian Vechtel.

-----------------

Weitere „Bares für Rares“-Themen:

„Bares für Rares“: Als Expertin DAS sagt, ist Horst Lichter skeptisch – „Da musst du verhandeln“

„Bares für Rares“-Experte kann's nicht fassen: „Musste wirklich mehrere Male hinschauen“

„Bares für Rares“: Horst Lichter ist von Kandidatin total irritiert – „Wat is dat denn?”

--------------------

Horst Lichter ist völlig überfordert. Wegen DIESER Liebesgeschichte eines Kandidaten.

Promis und Royals

Promis und Royals