Veröffentlicht inPromi-TV

Amazon Prime und Netflix: Verbraucherzentrale warnt Kunden – „Angebote sicherlich teurer“

Das Netflix-Imperium: Die größten Erfolge des Streaming-Riesen

Mittlerweile haben zahlreiche Nutzer von Streamingdiensten mehrere Abos gleichzeitig. Neben Amazon Prime und Netflix sind dann auch noch Disney+ oder Mediatheken wie RTL+ mit dabei.

Am Ende des Monats kommt dann doch eine stolze Summe an Kosten zusammen. Doch jetzt kommt es noch dicker: Die Verbraucherzentrale warnt die Nutzer vor noch teureren Preisen. Zumindest für Amazon Prime und Netflix.

Amazon Prime und Netflix: Verbraucherzentrale wird deutlich – „Angebote sicherlich teurer“

Doch was ist der Grund für die Preiserhöhung? Laut Chefin des Bundesverbands Ramona Pop könnte bald eine Art Internet-Maut eingeführt werden, die letztendlich den Endverbraucher belasten. Der dpa sagt sie kürzlich: „Uns hat überrascht, dass die EU-Kommission angekündigt hat, das Thema aufgreifen zu wollen“.

Doch dieser Beitrag an den Kosten für die digitale Infrastruktur schätzt Ramona Pop als fragwürdig ein: „Das stellt die Netzneutralität komplett in Frage. Und es würde auch Angebote sicherlich teurer machen“.

—————————————-

Das ist Amazon Prime Video:

  • Prime Video ist die Streaming-Plattform des US-amerikanischen Onlineversandhandels Amazon
  • In den USA steht der Service den Kunden von Amazon Prime bereits seit 2006 zur Verfügung
  • Ein Abo für den Streamingdienst bedingt die Amazon Prime-Mitgliedschaft – die Kosten dafür liegen im Jahr 2022 bei 7,99 Euro pro Monat oder 69 Euro für ein ganzes Jahr
  • Die Mediathek verfügt über zahlreiche preisgekrönte Filme und Serien

—————————————-

Amazon Prime und Netflix: Pläne der EU-Kommission werden konkret

Wenn die EU-Kommission beschließt, dass diese Maut eingeführt wird, könnte es teurer werden für die Nutzer. Ramona Pop sagt aber deutlich, dass man dagegen angehen kann: „Wir erwarten, dass die EU-Kommission zügig auch eine öffentliche Anhörung macht, damit man vorab in die Diskussion mit allen Beteiligten gehen kann“.

—————————————-

Mehr zu Amazon Prime und Netflix:

—————————————-

Auch andere Streamingdienste drehen an der Preisschraube. Die Nutzer von Disney+ sind geschockt.