Veröffentlicht inPromi-TV

„The Taste“ (Sat.1) – Sternekoch Frank Rosin hilft nur noch beten

Weihnachtliche Zutaten stehen im Fokus am 6. Dezember bei „The Taste“. Bei Frank Rosin hilft nur noch beten, Desserts sind so gar nicht seins.

© IMAGO/Panama Pictures

Sat.1 Frühstücksfernsehen: Das sind die Moderatoren

Am Nikolaustag hält Weihnachtsstimmung Einzug in das „The Taste“-Studio in München. Und schon wieder gibt es eine Besonderheit. Diesmal gibt es zwei Gastjuroren, die alle verbliebenen Köche vor irrwitzige Aufgaben stellen.

Die Aufgabe für das Teamkochen kommt vom Promikoch und Moderator Roland Trettl.
Der Südtiroler war selbst Coach in drei Staffeln von „The Taste“ und stellt die Aufgabe, einen weihnachtlich-winterlich inspirierten Dessertlöffel zu machen.

Weihnachtsstimmung bei „The Taste“ – Alle hassen Desserts

Süße Sachen kocht bei „The Taste“ wirklich niemand gern. Die Zutaten im Teamkochen sind: Marzipan, Clementine, Lebkuchen oder Walnuss. Ungewöhnlich, dass diese Challenge ausgerechnet von Roland Trettl kommt. Er selbst mag Süßes gar nicht so gern.

Team Blau von Frank Rosin hat nur noch zwei Kandidaten im Rennen, und ihre zugeloste Hauptzutat ist Marzipan. Diätköchin Kathrin versucht sich an einem Bratapfel-Dessert, Daniel aus Iserlohn traut sich ans Backen. Als Kathrins Füllung im Ofen abschmiert, steht schon vor dem Anrichten fest: Frank Rosin schickt Daniels Löffel, eine weihnachtliche Komposition aus Aprikose, Kokos, Marzipan, Olive und frittiertem Rosmarin.

„The Taste“: Frank Rosin sendet Gebete an den „Küchengott“

Dass diese Zusammenstellung sehr gewagt ist, ist auch dem Spitzenkoch aus Dorsten klar. Frank Rosin faltet die Hände und sendet eine Bitte an den Gastjuror: „Lieber Roland, würdest du bitte erkennen, dass die süß-mediterrane Nikolausnote mit Palma de Mallorca vermischt einfach unser gemeinsames Ding ist, und du es siehst?“

Als Daniel seinen Löffel fertig hat, ist er begeistert: „More goes not“, scherzt der Sternekoch in falschem Englisch, „Herausragend!“. Ob Küchengott Roland Trettl das genauso sieht?



„Wenn es mir etwas zu süß wird, bekomme ich ein leichtes Zwicken im Hinterkopf, und das wird leicht getriggert“, bemängelt er das Griesflammeri von Team Rot. Kandidatin Nina kommentiert das trocken aus dem Off: „Ich empfehle dem Herrn Trettl ganz dringend, in Zukunft Käse zu essen als Dessert.“

Jetzt also der Mallorca-Löffel von Daniel. „Es ist keine Frucht, die ich jemals in meinem Nikolausstiefel drinnen hatte. Ich denke, das es eine Aprikose ist, aber das würde mich wundern im Dezember“, krittelt Trettl.

Das sieht nicht gut aus für den Familienvater aus Iserlohn. Aber noch ist nichts entschieden. Wer muss „The Taste“ kurz vorm Halbfinale verlassen?