Carmen Geiss erschüttert Fans mit Hunde-Drama: „Ich habe viel geweint“

Carmen Geiss hat das Schicksal ihres Hundes Dex schwer mitgenommen. (Archivbild)
Carmen Geiss hat das Schicksal ihres Hundes Dex schwer mitgenommen. (Archivbild)
Foto: imago

Carmen Geiss nimmt in der Regel kein Blatt vor den Mund und gewährt ihren Fans in der RTL2-Serie „Die Geissens“ ganz tiefe Einblicke in ihr Privatleben.

Doch mit dieser Nachricht hat sich die TV-Millionärin nach eigenen Angaben schwer getan und sie seit kurz vor Weihnachten verschwiegen: Familienhund Dex ist schwer erkrankt.

Carmen Geiss beichtet: Hund der Familie kämpft ums Überleben

Bei Instagram schreibt Carmen Geiss ihren Fans, warum sie sich dazu entschieden hat, die traurige Nachricht doch publik zu machen.

+++ Carmen Geiss: Auf diesem Po-Foto lässt sie ganz tief blicken – und kassiert mächtig Spott +++

„Ich finde, dass ihr auch die nicht so schönen Stunden in meinem Leben auf meiner Seite mitbekommen solltet, denn es ist nicht alles Gold was glänzt“, so die Ehefrau von Robert Geiss:

Die Geissens seien wegen der Erkrankung ihres Hundes dazu gezwungen gewesen, „eine schnelle und schwierige Entscheidung zu treffen, die ihm im besten Falle ein Bein und ihm schlimmsten Falle sein Leben kosten würde,“ so Carmen Geiss.

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Dex musste amputiert werden

Am Ende musste Dex ein Bein amputiert werden. Der Zustand des Hundes sei sehr kritisch gewesen. „Ich habe viel geweint und mir viele Gedanken gemacht“, gibt Carmen Geiss zu.

+++ „Die Geissens“ bei RTL2: Angst um Robert Geiss – schlimmer Sturz im Ski-Urlaub +++

Doch der Hund hat das Drama überlebt und sei wohlauf. „Für uns ist er der schönste Dreibeiner, den wir uns vorstellen können und möchten die Erfahrung mit euch teilen“, schreibt die überglückliche Carmen Geiss.

Auch die Fans machen den Geissens Mut:

  • Birgitdedy: „Mein Hund ist schon mit 3 Beinen auf die Welt gekommen und kommt damit perfekt zurecht. Alles Gute für Dex“
  • anita.kuhn: „Weiterhin alles Gute für euch es ist schwer eine Entscheidung zu treffen wenn es um so etwas geht ihr habt das richtige getan“
  • stappertastrid: „Was ein hübscher Kerl. Es ist doch völlig egal, ob 4 oder 3 Beine. Ich finde diese Entscheidung großartig. Wenn es ihm dadurch besser geht. Und ich bin davon überzeugt, das er all die Liebe und Zuneigung bekommt, die sein Leben trotz des Verlustes lebenswert und glücklich machen.“

Zu guter Letzt dankt Carmen Geiss noch den Rettern ihres geliebten Hundes: „Wir möchten uns auf diesem Wege nochmal herzlich bei Hündin Luna und ihrem Herrchen bedanken, die ihm mit ihrer Blutspende das Leben gerettet hat!“

 
 

EURE FAVORITEN