Oberhausen

Oberhausen: Deshalb legte ein Wasser-Rohrbruch beinahe die komplette Trinkwasserversorgung lahm

Ein Wasserrohrbruch in Mülheim legte vergangenen Donnerstag die Wasserversorgung in Oberhausen lahm.
Ein Wasserrohrbruch in Mülheim legte vergangenen Donnerstag die Wasserversorgung in Oberhausen lahm.
Foto: Feuerwehr Mülheim
  • Eines von fünf Rohren versagt am Abend
  • Das Wasser im vermaschten System tritt dort aus
  • Geborstene Leitung nach Reparaturarbeiten wieder in Betrieb

Oberhausen. Rund 200.000 Menschen hatten am Donnerstagabend kein Wasser mehr in Oberhausen und Mülheim-Styrum. Die Feuerwehr gab an, dass die Ursache für den Ausfall der Wasserversorgung ein gerissenes Rohr war, das dann schließlich platzte.

Doch wie kommt es, dass wegen eines Wasserrohrs nahezu eine ganze Stadt nicht mit Wasser versorgt wird? Hängt Oberhausen an einer einzigen Leitung?

Oberhausen: Versorgungssystem stark vermascht

Ramon Steggink, Pressesprecher der Rheinisch-Westfälischen Wasserwerksgesellschaft (RWW), teilte gegenüber DER WESTEN mit, dass Oberhausen über mehrere Wege mit Wasser versorgt wird: „Wir versorgen den Oberhausener Norden von unserem Wasserwerk in Dorsten aus. Das sind rund ein Drittel der Oberhausener. Der übrige Teil wird von Mülheim aktuell über fünf Leitungen versorgt.“

Als eines der fünf Rohre versagte, fiel damit die Wasserversorgung für rund zwei Drittel der Stadtbevölkerung aus. Wie es dazu kam, obwohl die übrigen vier Rohre intakt waren, erklärt der RWW-Sprecher folgendermaßen: „Um Redundanzen und Absicherungen zu schaffen, ist das System stark vermascht und die Leitungen an verschiedenen Stellen miteinander verbunden. Kommt es jetzt zu einem so großen Rohrbruch, sucht sich das Wasser den Weg des geringsten Widerstands – und der ist dann das gebrochene Rohr.“

-------------------

Mehr Themen:

200.000 Menschen betroffen: Trinkwasserversorgung in Oberhausen ausgefallen - Wasser verfärbt sich braun

Centro Oberhausen: Diese NFL-Stars kannst du hier hautnah erleben

Unfall mit Lkw: Straßenbahn in Oberhausen entgleist – Bahnverkehr betroffen

-------------------

Ursachen bisher noch unklar

Warum das Wasserrohr zersprang, ist bisher noch unklar und wird noch untersucht. Eine Absicherung für solche Fälle sei jedoch bereits gegeben. Allerdings fügt Ramon Steggink hinzu, dass es dennoch zu kurzfristigen Beeinträchtigungen kommen kann: „Erst muss die Schadstelle identifiziert, dann die Leitung gesperrt werden. Danach kann die ,normale‘ Versorgung wieder aufgenommen werden.“

In Oberhausen dauerte die Beeinträchtigung eine Stunde an. Die geborstene Leitung wurde am Montag nach den Reparaturarbeiten wieder in Betrieb genommen.

 
 

EURE FAVORITEN