Oberhausen

Oberhausen: Wirbel an Schule! Lehrerin von Schüler (13) geschlagen?

Hass im Netz: Das kannst du tun

Hass im Netz: Das kannst du tun

Beschreibung anzeigen

Oberhausen. Riesen-Wirbel um eine Schule aus Oberhausen!

Die Polizei Oberhausen ermittelt gegen einen Schüler (13), der seine Lehrerin (38) an der Gesamtschule Osterfeld beleidigt und tätlich angegriffen haben soll. Die Frau habe eine Beule am Kopf und ein Hämatom am linken Arm davongetragen, wie die Polizei mitteilt.

Schlimm: Der Angriff sei längst nicht der einzige Vorfall an der Schule, der die Polizei Oberhausen beschäftige!

Oberhausen: Wirbel um angebliche Horror-Schule! Lehrerin von Schüler (13) geschlagen

Laut WAZ sei der Angriff schon am 18. Mai erfolgt. Die Lehrerin sei im Klassenzimmer angegriffen worden und habe laut Polizei selbst Anzeige erstattet. Gegen den Jungen wird jetzt wegen Beleidigung und vorsätzlicher einfacher Körperverletzung ermittelt. Die Schulleitung hat auf die Bezirksregierung Düsseldorf verwiesen.

Die wiederum hat mitgeteilt, dass der Schüler nicht mehr am Unterricht teilnehme und nach den Sommerferien auf eine Förderschule kommen würde. Laut WAZ würde es ständige Gewalt an der Schule geben. Das habe eine Person per Mail mitgeteilt, die anonym bleiben wolle. Gerade junge Lehrerinnen hätten demnach Angst. Laut Polizei wurden allein zwischen Januar und Mai 27 Vorkommnisse an der Schule polizeilich bekannt geworden, darunter auch Beleidigungen und Körperverletzungen.

++Oberhausen: Stadt schließt ausgerechnet jetzt Schwimmbäder – der Grund ist zum Kopfschütteln+++

------------------------

Das ist die Stadt Oberhausen:

  • der Bereich des heutigen Stadtgebiets Oberhausen gehörte bis Ende des 18. Jahrhunderts zu unterschiedlichen Herrschaften
  • knapp 211.000 Einwohner, drei Stadtbezirke und 26 Stadtteile
  • trägt wegen der 1758 in Betrieb genommenen Eisenhütte St. Antony (der ersten im Ruhrgebiet) den Beinamen „Wiege der Ruhrindustrie“
  • Wahrzeichen unter anderen: das Gasometer, das Centro-Einkaufszentrum und das Schloss
  • Oberbürgermeister ist Daniel Schranz (CDU)

------------------------

Oberhausen: Bezirksregierung verweist auf Anti-Gewalt-Aktionen

Die Bezirksregierung Düsseldorf hat noch mitgeteilt, dass sich die Schule „mit großem Engagement den Herausforderungen einer sehr heterogenen Schülerschaft“ stelle. Das Kollegium sei entsprechend geschult, es werde in den Bereichen Konfliktmanagement und Deeskalationstraining gefördert. Besonders jüngere Lehrer würden bei Bedarf von erfahrenen Kollegen begleitet.

------------------------

Mehr News aus Oberhausen:

------------------------

Es gebe zudem zahlreiche Aktionen zur Gewaltprävention. Zum Selbstverständnis des Schulteams gehöre, dass die Heterogenität der Schülerschaft auch eine Bereicherung des schulischen Lebens sei, heißt es weiter, wie die WAZ berichtet. (mg)