Veröffentlicht inOberhausen

Oberhausen: Mann protzt mit Luxus-Karre – mit üblen Folgen!

In Oberhausen ist es zu einem irren Vorfall gekommen. Ein Porsche-Fahrer ist vor der Polizei geflohen, nur um kurz darauf etwas „verändert“ wieder aufzutauchen.

Oberhausen
u00a9 Polizei Oberhausen

Verbrechen in NRW

So viel Arbeit hat die Polizei wirklich

Was für ein Irrsinn in Oberhausen!

Am späten Montagabend (24. Oktober) bemerkte die Polizei gegen 22.40 Uhr ein Porsche, der viel zu schnell unterwegs war und obendrein durch riskante Fahrmanöver auffiel. Auf der Concordiastraße gab die Polizei dann ein klares Anhaltezeichen – doch der Porsche-Fahrer (36) düste einfach los!

Oberhausen: Porsche-Fahrer flieht zunächst vor Polizei

Der Fahrer des Sportwagens konnte an der Kreuzung Duisburger Ecke/Buschhausener Straße der Polizei entkommen – vorerst zumindest. Denn kurze Zeit später tauchte der Porsche wieder auf der Duisburger Straße auf. „Nur sah der Wagen nun ‚etwas‘ verändert aus“, heißt es in einer Pressemeldung.

Laut Polizei hatte der Fahrer aus Duisburg nämlich die Kontrolle über den silbernen Porsche verloren, war auf der nassen Straße mit einem Bordstein und dann mit einem Baum kollidiert. Sein schönes Fahrzeug war danach natürlich hinüber.

Fahrer aus Duisburg kommt ins Krankenhaus

Ein Rettungswagen musste den schwer verletzten Duisburger ins Krankenhaus bringen. Der Sachschaden, der aus dem Alleinunfall resultierte, wird auf etwa 200.000 Euro geschätzt. Der Führerschein des Rasers ist sichergestellt worden, gegen ihn wird jetzt ermittelt.


Mehr News:


Auch eine Blutprobe ist entnommen worden, weil sich der Grieche vor Ort gegen einen Atemalkoholtest gewehrt hatte.