Veröffentlicht inOberhausen

A3 bei Oberhausen: Schweinerei auf der Autobahn – Polizisten staunen nicht schlecht

Schweinerei auf der A3 bei Oberhausen – im wahrsten Sinne des Wortes! Doch was war da auf der Autobahn plötzlich los?

u00a9 IMAGO/Steinsiek.ch

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Saumäßig Glück gehabt! Auf der A3 bei Oberhausen wurde die Polizei zu einem Einsatz gerufen, den sie so wohl nicht häufig haben – doch es gab ein echtes Happy End!

Was war denn da auf der A3 bei Oberhausen los? Bei DIESEM Anblick staunten sowohl Autofahrer als auch die herbeigerufenen Polizisten nicht schlecht. Plötzlich stand ein Schwein auf der Fahrbahn!

+++Flughafen Köln/Bonn: Paukenschlag! Jetzt herrscht für Passagiere Gewissheit+++

A3 bei Oberhausen: Das Schwein verletzte sich bei Sprung leicht

Feuerwehr und Polizei konnten am Sonntagabend (19. Mai) mit vereinten Kräften das ausgebüxte Schwein auf der A3 bei Oberhausen einfangen. Das Tier war zuvor aus einem Anhänger gesprungen. Dabei verletzte es sich leicht an den Vorderläufen.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Autobahnpolizei trafen das circa 70 Kilogramm schwere Schwein samt Besitzer in einer Böschung an der A3 bei Oberhausen-Holten an. Doch was war genau passiert?

+++Hund an A1 in NRW angebunden – Tierheim gibt lang ersehntes Update+++

Schwein irrte zunächst orientierungslos über A3 bei Oberhausen

Ein 35-jähriger Mann aus Schwerte befuhr mit seinem Auto-Anhänger-Gespann die A3 in Fahrtrichtung Arnheim. In dem Anhänger befand sich das Schwein. Plötzlich geschah es: Bei Oberhausen-Holten sprang das Tier während der Fahrt durch eine Holzverlattung und die geschlossene Plane auf die Autobahn!

Das völlig verängstigte Tier verletzte sich bei dem Sprung leicht an den Vorderläufen und lief orientierungslos über die Autobahn, bevor es sich selbstständig in eine Böschung rettete.


Mehr Themen und News haben wir hier für dich zusammengefasst:


A3 bei Oberhausen: Besitzer bekam Ordnungswidrigkeitenanzeige

Mit Unterstützung der Autobahnpolizei wurde das Schwein in einen Feuerwehrwagen verladen und gefahrlos von der Autobahn gebracht. Anschließend organisierte der Besitzer einen neuen, geeigneteren Anhänger, womit das Schwein letztendlich sicher seine Fahrt fortsetzen konnte. Gegen den 35-Jährigen wurde wegen mangelnder Ladungssicherung lediglich eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt. Na, da haben Besitzer und Tier ja noch einmal Schwein gehabt!