Mülheim

Trotz Brandgefahr: Unbekannte grillen auf Wiese in Mülheim – die Folgen sind verheerend!

Ein Holzkohlegrill auf ausgetrockneter Wiese - das kann bei der Trockenheit gerade enden wie hier in Mülheim.
Ein Holzkohlegrill auf ausgetrockneter Wiese - das kann bei der Trockenheit gerade enden wie hier in Mülheim.
Foto: Feuerwehr Mülheim

Mülheim. Großeinsatz für die Feuerwehr Mülheim!

Die Feuerwehr Mülheim musste einen Flächenbrand auf einer Wiese im Bereich der Raffelbergbrücke löschen. Rund 3000 Quadratmeter standen zwischen dem Wasserkraftwerk Raffelberg und der Ruhr in Brand.

Wiese an der Ruhr in Mülheim in Brand: Grund ist ein Holzkohlegrill

Augenscheinlich stellten die Feuerwehrleute den Grund für den Brand fest. Sie fanden einen Holzkohlegrill, der auf der ausgetrockneten Ruhrwiese genutzt wurde.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Gefragt - Gejagt“-Jäger aus Duisburg verrät: Mit diesen Tipps wirst du zum Quiz-Champion!

Hakenkreuz-Felgen am Opel „bei Nazis in Essen beliebt“? Stadtmobil Carsharing zieht knallharte Konsequenzen

• Top-News des Tages:

Borussia Dortmund: André Schürrle geht – es ist das Ende eines Missverständnisses

Großbrand in Hochhaus in Velbert: Feuer frisst sich von der 7. Etage nach oben – mindestens 14 Verletzte

-------------------------------------

Zum Glück hatten die eingesetzten Feuerwehrleute den Brand rasch im Griff und konnten eine Ausbreitung auf Bäume und Sträucher verhindern.

Feuerwehr warnt vor offenem Feuer

Dennoch bittet die Feuerwehr, vorsichtig mit offenem Feuer und Feuerstellen umzugehen.

Rauchen, Grillen und alle anderen Arten von offenem Feuer in Wald- und Wiesenbereichen sollten bei der extremen Trockenheit vermieden werden, rät die Feuerwehr.

Auch heiße Katalysatoren abgestellter Fahrzeuge können eine ausgetrocknete Wiesenfläche innerhalb kürzester Zeit in Brand setzen und zu einer Gefahr für Menschen und Tiere werden.

Das solltest du bei der Hitze beachten:

  • Umsichtig und mit offenen Augen durch Wald und Wiesen gehen.
  • Keine (brennenden) Zigarettenkippen wegwerfen.
  • Kein Glas (Brennglas-Effekt) wegwerfen, Scherben einsammeln.
  • Kein offenes Feuer entfachen.
  • Keine Grillkohle im Gelände entsorgen, Grillkohle gründlich löschen und dann in den Abfallbehältern entsorgen.
  • Mitmenschen darauf aufmerksam machen.

Die Städte appellieren:

  • Verantwortungs- und rücksichtsloses Verhalten wird geahndet.
  • Wer unter den derzeitigen Bedingungen Feuer macht, muss mit einem Bußgeld von 500 Euro rechnen.
  • Grillen ist an den offiziellen Grillstellen erlaubt, dennoch gilt auch hier Sorgfalt und Vorsicht. (ms)
 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen