Veröffentlicht inMülheim

Mülheim: Er raste mit Porsche hinterher! Mann (67) ausgeraubt – doch die Täter sollten es bitter bereuen

Schlimme Tat in Mülheim! Dort wurde ein Mann ausgeraubt. Doch die Täter sollten es kurze Zeit später bitter bereuen.

u00a9 IMAGO/Pond5 Images

Das ist die Stadt Mülheim an der Ruhr

Die Stadt Mülheim hat eine interessante Geschichte innerhalb der Metropolregion Rhein-Ruhr und musste schon einige wirtschaftliche Herausforderungen meistern.

Irre Verfolgungsjagd in Mülheim! Ein 67-Jähriger wurde ausgeraubt – und raste den Tätern anschließend mit seinem Porsche hinterher!

Gegen 10.30 Uhr am Dienstagmorgen (21. Mai) begab sich der Mülheimer in die Tiefgarage seines Wohnhauses. Dort wurde er plötzlich von drei Männern angegriffen! Die Männer hatten ihrem Opfer offenbar aufgelauert.

+++Mülheim: Darauf haben Fans gewartet – endlich gibt es ein Wiedersehen mit Liebling „Theo“+++

Mülheim: Männer flüchteten mit weißem Renault

Die Täter sprühten dem Mann Pfefferspray ins Gesicht – und begannen auf den am Boden liegenden Mülheimer einzutreten und einzuschlagen! Trotz heftiger Gegenwehr des 67-Jährigen gelang es den Tatverdächtigen ihm seine hochwertige Armbanduhr vom Handgelenk zu rauben.

+++Mülheim: Beliebter Biergarten kehrt endlich zurück! Doch die Speisekarte schockiert Anwohner+++

Anschließend flüchteten die Männer mit einem weißen Renault über die Großenbaumer Straße vom Tatort. Der Mülheimer reagierte schnell, stieg in seinen Porsche 911 und verfolgte die Flüchtigen. Aus bislang ungeklärter Ursache verunfallten beide Fahrzeuge an der Ecke zur Mühlenbergheide. Der Renault kam dabei von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Baum. Die drei Männer flüchteten aus dem verunfallten Fahrzeug in den angrenzenden Wald.

Mülheim: 67-Jähriger verletzte sich bei Überfall leicht

Doch weit sollten sie nicht kommen. Zwei von ihnen wurden in dem Wald festgenommen. In dem Fluchtfahrzeug fand die Polizei das Pfefferspray und die geraubte Uhr, die einen sechsstelligen Wert hat.

Der 67 Jahre alte Mülheimer wurde bei dem Vorfall leicht verletzt und vor Ort durch einen Rettungswagen ambulant behandelt. Gegen die zwei Festgenommen wurde jetzt Untersuchungshaft angeordnet.

Täter verlor bei der Flucht einen Schuh

Die Polizei sucht weiterhin nach dem flüchtigen Tatverdächtigen. Dieser wird als 25 bis 30 Jahre alt und 1,70 bis 1,80 Meter groß beschrieben. Er ist dunkelhäutig, hat schwarze Haare, bei einer schlanken, durchtrainierten Statur. Bei der Flucht hat er einen Schuh verloren.


Mehr Themen und News haben wir hier für dich zusammengefasst:


Wenn du Angaben zum Tatverdächtigen machen kannst oder am Dienstag etwas Verdächtiges im Waldgebiet um die Großenbaumer Straße beobachtet hast, dann melde dich unter der 0201/829-0 oder unter hinweise.essen@polizei.nrw.de bei der Polizei.