Mülheim

Mülheim: Achtung! Diesem Mann solltest du nicht glauben – „Maus-Betrüger“ seit Jahren gesucht

So entsteht ein Phantombild

So entsteht ein Phantombild

Ingo von Westphal ist Phantombildzeichner. Uns hat er erklärt, wie ein Phantombild entsteht.

Beschreibung anzeigen

Mülheim. Da werden in Mülheim dunkle Erinnerungen wach...

So gut wie jeder kennt die „Sendung mit der Maus“. Doch wehe, jemand benutzt den guten Namen der beliebten WDR-Kindersendung für kriminelle Zwecke.

Doch genau das scheint ein Unbekannter jetzt in Mülheim getan zu haben – und möglicherweise macht er das schon seit etlichen Jahren!

Mülheim: Vorsicht! Diesem „TV-Reporter“ solltest du nicht trauen – Betrüger wird seit Jahren gesucht

Rückblick: Im November 2015 hatte ein Betrüger den guten Namen der Wissenssendung ausgenutzt, um in Essen und später auch in Düsseldorf Spenden für angeblich soziale Zwecke zu ergaunern. Das Vorgehen ist damals immer gleich gewesen: Der Mann sucht Läden auf, gibt sich vor Ort als Mitarbeiter der „Sendung mit der Maus“ aus.

Den Inhabern der Geschäften gaukelte er immer einen vermeintlichen Drehtermin vor. Daraufhin hat er Mitarbeitern Geschenkgutscheine als Dank ausgehändigt – die aber völlig wertlos waren. Die Polizei hatte damals mitgeteilt, dass es sich um einen namentlich bekannten Mann handle, der aber keinen festen Wohnsitz habe.

------------------------

Das ist die Stadt Mülheim an der Ruhr:

  • wurde 1093 erstmals urkundlich erwähnt, 1808 wurden die Stadtrechte verliehen
  • liegt zwischen Duisburg, Essen und Düsseldorf
  • hat 170.632 Einwohner (Stand: Dezember 2019), besteht aus neun Stadtteilen in drei Stadtbezirken
  • Sehenswürdigkeiten: das Schloss Styrum, das Kloster Saarn und der Bismarck-Turm
  • Oberbürgermeister ist Marc Buchholz (CDU)

------------------------

Mülheim: „Maus-Betrüger“ wieder unterwegs?

Besonders dreiste Aktion von ihm: Im März 2016 hatte er sogar den Kinderladen „Herzensstück“ in Düsseldorf-Gerresheim abgezockt, hat angebliche Spendengelder eingesteckt und ist dann abgehauen.

------------------------

Mehr News aus Mülheim:

------------------------

Jetzt taucht der „Maus-Betrüger“ Jahre später wieder auf! Ein Mann ist am Samstag bei „Mode Wichtig“ in der Mülheimer Innenstadt unterwegs, wollte den dortigen Inhaber wohl abzocken. Er sei erneut angeblicher WDR-Redakteur gewesen, hatte vorgegeben, in dem Modeladen einen Film für die „Sendung mit der Maus“ drehen zu wollen, wollte Spendengelder einsammeln und im Gegenzug wertlose Geschenkgutscheine abgeben.

Noch steht nicht fest, ob dieser aktuelle Fall mit den Fällen aus der Vergangenheit zusammenhängt, doch die Abläufe gleichen sich auffällig, wie „Radio Mülheim“ berichtet. Die Polizei Mülheim bittet um Hinweise. (mg)

Ein weiterer Fall beschäftigt die Stadt. In Mülheim haben Unebkannte einen Geldautomaten gesprengt. Hier mehr erfahren.