Mülheim

Mülheim: Messerattacke mit drei Verletzten – DIESEM kleinen Gegenstand verdanken sie, dass nichts Schlimmeres geschah

Mülheim: Ein Mann griff mehrere Personen mit einem Messer an. (Symbolbild)
Mülheim: Ein Mann griff mehrere Personen mit einem Messer an. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Gottfried Czepluch

Mülheim. Messerattacke in Mülheim!

Am Donnerstagabend hat ein Mann zwei Personen am Hauptbahnhof Mülheim mit einem Messer angegriffen. Die Opfer sowie eine zur Hilfe geeilte Zeugin wurden dabei verletzt. Einem kleinen Gegenstand haben sie zu verdanken, dass es nicht noch schlimmer kam.

Mülheim: Messerattacke! Kleiner Gegenstand verhindert Schlimmeres

Gegen 21.15 Uhr saßen zwei Mülheimer (33, 36) auf dem Dieter-aus-dem-Siepen-Platz in Mülheim, als sie plötzlich von einem Mann angesprochen, der schnell ausfallend wurde und begann, sie zu beleidigen. Das meldeten die Opfer der Polizei.

---------------------

Das ist die Stadt Mülheim an der Ruhr:

  • wurde 1093 erstmals urkundlich erwähnt, 1808 wurden die Stadtrechte verliehen
  • liegt zwischen Duisburg, Essen und Düsseldorf
  • hat 170.632 Einwohner (Stand: Dezember 2019), besteht aus neun Stadtteilen in drei Stadtbezirken
  • Oberbürgermeister ist Marc Buchholz (CDU)

---------------------

Sie forderten den Mann auf, sie in Ruhe zu lassen. Doch der schlug prompt mit geballter Faust zu. Kurz darauf eskalierte die Situation weiter - er attackierte die beiden Mülheimer mit einem Messer. Beide wurden verletzt. Glücklicherweise führte eines der beiden Opfer Pfefferspray mit sich. Mit Hilfe der kleinen Notfallwaffe, die bei vielen längst zur privaten Sicherheitsausrüstung gehört, gelang es, den Angriff zu stoppen. So konnte Schlimmeres zum Glück verhindert werden.

Die Angegriffenen und eine Zeugin (38) versuchten daraufhin, den am Boden liegenden Mann zu fixieren. Der wehrte sich jedoch und biss der 38-Jährigen in den Finger. Anschließend flüchtete er. Mithilfe einer Personenbeschreibung konnten Polizisten den Mann jedoch auf der Eppinghofer Straße am Kreisverkehr zur Heißener Straße festnehmen.

---------------------

Mehr News aus der Region:

Mülheim: Nach Überflutung der Ruhrpromenade und Hochwasserwarnung – Feuerwehr meldet jetzt DAS

Mülheim: Frau hört nachts unheimliche Geräusche – und verständigt gerade noch rechtzeitig die Polizei

Oberhausen: Mann stirbt nach brutaler Messer-Attacke ++ Polizei nimmt Verdächtigen fest

Dortmund: Feuerwehr schickt mehr als 100 Einsatzkräfte nach Erftstadt und Schleiden – und hat wichtiges Hilfsmaterial im Gepäck

---------------------

Währenddessen versorgten alarmierte Rettungskräfte die drei Verletzten und brachten sie zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser. Der Festgenommene, ein 34-Jähriger, versuchte mit einem anderen Ausweis seine Identität zu verschleiern.

Mülheim: Mann mit zwei Haftbefehlen gesucht

Auf der Wache konnten allerdings mittels Identitätstests die echten Personalien des Mannes festgestellt werden. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann bereits mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Zum Tatmotiv machte die Polizei keine Angaben. Die Ermittlungen dauern an. (nk)