Mülheim: Feuer-Inferno! Wohnhaus brennt lichterloh – zwei Menschen schwerverletzt

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Beschreibung anzeigen

Schrecklicher Brand in Mülheim!

Die Feuerwehr musste zwei Menschen schwerverletzt aus dem Inferno retten. Das Haus in Mülheim ist nicht mehr bewohnbar.

Mülheim: Zwei Menschen schwerverletzt

Die Bilder schockieren! Im Mülheimer Stadtteil Heißen kam es in den späten Abendstunden des 11. Januar zu einem heftigen Brand. In der Velauer Straße stand ein Einfamilienhaus in Flammen.

Als die Feuerwehrleute vor Ort eintrafen, stand der gesamte Dachstuhl des Hauses bereits in Brand.

Die Anwohner und bereits eingetroffene Polizei kümmerten sich bereits um einen Menschen, der schwerverletzt aus dem Haus geborgen wurde. Eine zweite Bewohnerin hatte sich glücklicherweise unverletzt retten können.

--------------

Einige Fakten über die Stadt Mülheim an der Ruhr:

  • wurde 1093 erstmals urkundlich erwähnt, 1808 wurden die Stadtrechte verliehen
  • liegt zwischen Duisburg, Essen und Düsseldorf
  • hat 170.632 Einwohner (Stand: Dezember 2019), besteht aus neun Stadtteilen in drei Stadtbezirken
  • Oberbürgermeister ist Marc Buchholz (CDU)

--------------

Doch dann die Hiobsbotschaft für die Feuerwehr: Ein dritter Mensch wurde noch im Haus vermisst!

Die Feuerwehrleute des ersten Löschzugs, der vor Ort eingetroffen war, konnten den Bewohner aber noch aus dem Haus retten! Die Person war ebenfalls schwerverletzt. Mitarbeiter des Rettungsdienstes versorgen die Schwerverletzten und brachten sie anschließend in zwei Kliniken mit Maximalversorgung.

Mülheim: Dritte Person kann in letzter Sekunde aus Flammen gerettet werden

Die Rettung kam in letzter Minute: Nur wenige Augenblicke später kam es zu einer sogenannten Durchzündung – das gesamte Haus stand in Flammen! Diese griffen zusätzlich auf einen Anbau und einen neben dem Haus abgestellten Pkw über.

Sofort starteten die Feuerwehrleute die Löscharbeiten des in Vollbrand stehenden Hauses. Zusätzlich erschwert wurden die Arbeiten dadurch, dass ein unmittelbar angrenzender Flüssiggastank vor der Hitzeeinwirkung geschützt werden musste.

--------------

Mehr News aus Mülheim

Mülheim: Mann öffnet seine Garage – und kann nicht fassen, was er da sieht

Mülheim: Schock für Film-Fans! Beliebtes Kino dicht

Mülheim: Anwohner haben die Schnauze voll – jetzt geht es IHNEN an den Kragen

--------------

Mülheim: Straße gesperrt

Im Einsatz waren insgesamt zwei Züge der Berufsfeuerwehr, mehrere Führungsdienste, Kräfte des Rettungsdienstes sowie zwei Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr aus Broich und Heißen.

Die Nachlöscharbeiten werden voraussichtlich noch bis in die frühen Morgenstunden andauern. Die Velauer Straße ist für die Zeit der Lösch- und Aufräumarbeiten bis auf Weiteres vollgesperrt (jms/evo)