Veröffentlicht inGelsenkirchen

Gelsenkirchen: Rudi Assauer bekommt Ehrenstätte – dafür kommt nur ein Platz infrage

Rudi Assauer († 74): Die Höhepunkte seiner Karriere

Eine Fußball-Legende geht: Rudi Assauer ist im Alter von 74 Jahren verstorben.

Mittlerweile sind schon drei Jahre seit Rudi Assauers Tod vergangen. Der einstige Fußballprofi war über mehrere Jahre der Manager des Vereins Schalke 04 in Gelsenkirchen.

Ihm zu Ehren wird jetzt eine Gedenkstätte in Gelsenkirchen errichtet.

Gelsenkirchen: Ehrenstätte für Rudi Assauer – Fans des S04 können HIER an ihn gedenken

Seit zwei Jahren trägt der Platz vor der Veltins-Arena bereits den Namen der Vereinslegende: Der Rudi-Assauer-Platz. Nach seinem Tod am 6. Februar 2019 mit 74 Jahren soll der ehemalige Manager des S04 einen Ehrenplatz nicht weit von der Veltins-Arena bekommen.

———————

Das war Rudi Assauer:

  • geboren 30. April 1944 in Sulzbach-Altenwald, Saarbrücken
  • spielte zuerst beim SpVgg Herten
  • dann von 1964 bis 1970 bei Borussia Dortmund
  • 1966 bis 1967 war er bei der U23 der Nationalmannschaft dabei
  • 1970 bis 1976 Spieler bei Werder Bremen
  • und dann schließlich 1981 als Trainer, später Manager beim FC Schalke 04
  • Rücktritt 2006
  • starb am 6. Februar 2019 in Herten

———————

Wie seine Tochter nun bekanntgibt, wird für ihn ein Ehrenplatz auf dem Schalker Fan-Feld am Friedhof Beckhausen-Sutum eingerichtet. Das Ehrengrab soll zu einem Ort der Erinnerung werden, wünscht sich Katy Assauer.

———————

Mehr Meldungen aus Gelsenkirchen:

———————

Im Schatten der Veltins-Arena können ihn dann Fans besuchen und dem ehemaligen Schalke-Manager gedenken. Wie „Radio Emscher Lippe“ berichtet, soll die Gedenkstätte zum Geburtstag von Rudi Assauer, am 30. April, mit einer Zeremonie enthüllt werden. (mbo)