Gelsenkirchen: Imbiss mit Kult-Status – SO schmeckt die Currywurst von S04-Ikone Didi Schacht

FC Schalke 04: Das ist die Jahrhundert-Elf der Königsblauen

FC Schalke 04: Das ist die Jahrhundert-Elf der Königsblauen

Der FC Schalke 04 ließ zu Beginn des Jahres 2000 seine Fans die Jahrhundertelf des Clubs wählen. Die Anhänger der Knappen wählten die besten Spieler aus 96 Jahren Vereinsgeschichte. Wir stellen Dir jeden einzelnen vor.

Beschreibung anzeigen

Bei Köln-Legende Lukas Podolski gibt es Döner und bei dem ehemaligen Fußballer von FC Schalke 04 und dem MSV Duisburg, Dietmar „Didi“ Schacht, die Currywurst. Die Ex-S04-Legende ist seit 2018 mit seinem Imbisswagen in Gelsenkirchen und Duisburg unterwegs.

„Wo Didi drauf steht, muss auch Didi drinstecken“ – in seinem Imbisswagen steht der Chef selbstverständlich selbst hinterm Grill. Aber wie schmeckt die Currywurst bei dem Ex-Profifußballer? Dafür hab ich einen Trip nach Gelsenkirchen unternommen.

Gelsenkirchen: „Hey, ich bin der Didi“ – hier steht der Chef noch selbst hinter der Theke

„Hey, ich bin der Didi“ begrüßt mich eine Stimme aus dem Inneren des Imbisswagens am Stölting Harbor in Gelsenkirchen. Der Ex-S04-Kapitän, der 1991 mit Schalke in die Bundesliga aufgestiegen ist, trifft gerade die letzten Vorbereitungen, bevor in einer halben Stunde die Luken aufgemacht werden und die Gäste kommen. Didi steht am Stölting Hafen immer dienstags von 12 bis 16 Uhr.

+++ Gelsenkirchen: Heftiger Unfall in Schalke! Fußgänger läuft vor Bus – sechs Verletzte, einer schwer +++

Die Würstchen liegen schon ausgepackt auf dem Grill. Das Fett in der Fritteuse für die Pommes wird auch langsam auf Temperatur gebracht. Apropos, Didi gewährt mir einen kurzen Einblick in seinen Streetfood-Anhänger. Während draußen etwas mehr als 20 Grad sind, sind auf den knapp fünf Quadratmetern gefühlte 40 Grad. Die Luft ist kaum zu ertragen, doch Didi scheint sich bereits daran gewöhnt zu haben.

Seit 2018 pendelt der 59-Jährige nun mit seinem Imbisswagen, den er „Didis original Berliner Currywurst“ getauft hat, zwischen Gelsenkirchen und Duisburg hin und her. Eigentlich wollte er erst eine Eisdiele eröffnen, doch dann kam Corona. „Ich bin übers Stadtfest gegangen und sah so eine Würstchenbude und dachte Würste werden immer gegessen, das wäre doch was für dich.“

Gelsenkirchen: Kleine Auswahl, großer Geschmack? DAS ist Didi’s Erfolgsrezept

Die Speisekarte der S04-Legende ist überschaubar. Neben dem Ruhrpott-Klassiker Currywurst Pommes gibt es Frikadelle und eine kleine Auswahl an fertigen Salaten. Doch viel mehr braucht es laut dem gebürtigen Duisburger auch nicht – schmecken soll es: „Ich bekomme die Würstchen von einem Duisburger Metzger, der mehrfach vom Feinschmecker ausgezeichnet ist und Berliner habe ich auch. Das ist die Originale Berliner Wurst, der Lieferant ist der gleiche wie vom legendären Curry 36 vom Kudamm. Und dann habe ich eine Sauce entwickelt, um mich ein bisschen abzuheben. Und die Leute lieben sie.“

++ Frank Rosin: Imbiss im Check! So schmeckt das Essen im „Glückauf-Grill“ seiner verstorbenen Mutter ++

Zwischen zwei verschiedenen Saucen können die Kunden auswählen: normal und pikant. Das Rezept dazu ist natürlich streng geheim. Auch ich darf keinen Blick auf die Zubereitung erhaschen und werde kurz vor die Tür geschickt. Kurze Zeit später hat Didi’s Imbisstand geöffnet und ich will endlich die berühmte Currywurst Pommes mit selbstgemachter Sauce von Dietmar Schacht probieren.

Gelsenkirchen: SO schmeckt die Currywurst bei der S04-Legende

Die erste gute Nachricht des Tages ist schon mal: das Essen ist warm! Ich habe mich für die Duisburger Wurst mit der normalen Sauce und Pommes Mayo entschieden. Die Pommes erinnern mich an die aus dem Freibad – schön würzig und nicht zu kross. Vielleicht kommt das aber auch durch das Ambiente. Immerhin sitze ich auf einer Bank mit herrlichem Blick auf den Hafen.

Beim Biss in die Currywurst ertappe ich mich selber, wie ich etwas überrascht denke: „Oh, die schmeckt ja wirklich!“ Mild und gleichzeitig würzig, von der Konsistenz her leicht cremig – so lautet das Urteil meiner Feinschmecker-Zunge zur Sauce.

Auch von der pikanten Sauce koste ich mal. Didi warnte mich vorab, dass die schon eine gute Schärfe hätte. Mit meiner empfindlichen Zunge ein Wagnis, doch selbst ich als Weichei was Schärfe anbelangt, konnte sie gut verkosten, ohne direkt mit Wasser nachspülen zu müssen. Ich habe mir jedoch auch von anderen Gästen sagen lassen, dass wenn man die ganze Portion isst, die Schärfe erst ihre vollkommene Wirkung zeigt. Mein Favorit bleibt daher die normale Variante.

Gelsenkirchen: Lange Schlangen – DAS sagen die Kunden

Nach einer knappen halben Stunde staut es sich schon vor dem Imbisswagen. „Was wollt ihr alle hier“, fragt Didi mit Blick auf die lange Schlange und lacht. Ob angelockt vom Duft der qualmenden Bratwurst oder durch den berühmten Namen? „Der Name ist sicherlich das, was die Leute anzieht. Aber hier könnte jetzt der Franz Beckenbauer drinstehen, wenn die Wurst nicht schmeckt, dann ist das egal wie du heißt“, weiß auch Didi.

Natürlich wird sich hier mit der Schalke-Legende auch über Fußball ausgetauscht. „Didi, was hältst du denn von dem neuen Trainer“, fragt ein Stammgast, während er seine Bestellung aufgibt. Der einstige S04-Kapitän meint: „Muss man abwarten, wir müssen ihm erstmal eine Chance geben.“ Peter ist mit seinem Kumpel Hermann da: „Ich versuche drei Mal im Monat hier hinzukommen. Die andere Woche muss ich ja ein bisschen auf die Gesundheit achten“, meint er scherzhaft. Für den 68-Jährigen ist die Kombi aus leckerem Ruhrpottessen, der Ruhrpottschnauze hinter dem Grill und einem weiteren Highlight entscheidend: „Vor ein paar Wochen war ich mit meiner Frau hier. Da war auch der Olaf Thon da. Das gehört natürlich auch dazu, genauso wie Didi mit seinen Sprüchen.“

Immer wieder besuchen den 59-Jährigen alte Schalke-Idole wie Peter Neururer oder auch Mike Büskens. Zeit für ein Pläuschchen unter Fachmännern ist da immer. Dieses Mal lässt sich jedoch keiner blicken. Aber sicherlich auch ein Grund, weshalb so viele S04-Fans immer wieder kommen. Ingolf, der in seinem Schalke-Pulli nicht zu übersehen ist, ist allerdings zum ersten Mal hier. „Ich habe Didi bei Facebook angeschrieben und gefragt, wann er hier ist. Er hat mir auch sofort geantwortet. Schmeckt auf jeden Fall – vor allem die Sauce.“

-------------------------

Noch mehr News aus Gelsenkirchen:

-------------------------

Seine Frau Helga stimmt ihm zu und ergänzt: „Ich muss aber sagen, dass der Preis auch echt stimmt.“ Die Berliner Currywurst kostet 3,30 Euro, große Portion Pommes mit Mayo macht 2,30 Euro. Insgesamt zahlt man also 5,60 Euro für das Gericht. Für 30 Cent mehr gibt es im Menü noch ein Getränk dazu. Bei den Pommes ist Didi im Ruhrpott-Vergleich noch recht günstig. Die Currywurst unter drei Euro gibt es nur noch sehr selten seit dem Inflations-Hammer. Ich habe zwar auch schon größere Portionen gesehen, doch satt geworden ist an dem Tag jeder.

Gelsenkirchen: Didi ist jetzt erstmal weg – aber nicht für lange

Ingolf und seine Frau wären auch schon früher gekommen, doch für gewöhnlich müssen sie zu den Öffnungszeiten immer arbeiten. Jetzt im Urlaub haben sie sich die Zeit genommen. „Wenn ich das nächste Mal Urlaub habe, werde ich definitiv wiederkommen“, verspricht der S04-Fan.

+++ Hartz 4 in Gelsenkirchen: Diese Zahlen machen sprachlos +++

Jetzt ist Didi aber erstmal für die nächsten zwei Wochen selbst im Urlaub. Ab dem 19. Juli steht der selbst gelernte Grillmeister dann wieder jeden Dienstag von 12 bis 16 Uhr in der Johannes-Rau-Allee am Harbor Stölting in Gelsenkirchen und immer montags und samstags in Duisburg-Röttgersbach bei Edeka Engel von 12 bis 18 Uhr sowie mittwochs vor dem Edeka-Markt Daniels an der Rheinberger Straße in Orsoy.

Gelsenkirchen: Welt-Star erwartet! Auf IHN können sich Fans freuen!

Gelsenkirchen darf sich freuen. Ein Welt-Star spielt im Juli 2022 ein großes Konzert. Hier mehr.