Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Frau macht Entdeckung in ihrem Garten und ist überfragt – „Muss ich da etwas machen?“

Sorge bei einer Frau aus Gelsenkirchen! (Symbolbild)
Sorge bei einer Frau aus Gelsenkirchen! (Symbolbild)
Foto: picture alliance/Frank May; Privat (Montage: DER WESTEN)

Gelsenkirchen. Sorgen bei einer Frau aus Gelsenkirchen!

In ihrem Garten machte die Frau in Gelsenkirchen eine beunruhigende Entdeckung: An ihrem Apfelbaum tummeln sich zahlreiche Raupen!

Gelsenkirchen: Frau entdeckt unzählige Raupen auf Apfelbaum

In einer Gelsenkirchener Facebook-Gruppe sucht sie nach Ratschlägen. „Kann mir jemand sagen, was das für Raupen sind?“, fragt sie. „Sie belagern unseren gesamten Apfelbaum seit heute und überall sieht es aus wie Spinnennester. Muss ich da etwas machen oder sind die Äpfel bereits hinüber?“

Dazu postet sie Fotos der Tierchen und der bereits von ihnen verputzten Blätter.

Um diese Tiere handelt es sich

In den Kommentaren melden sich viele User zu Wort. Einige sind äußerst besorgt – handelt es sich hierbei etwa um den berüchtigten Eichenprozessionsspinner?

Doch schnell gibt es Entwarnung. Offenbar handelt es sich bei den Raupen um Gespinstmotten. Sie fressen Blätter von Sträuchern und Bäumen ab und überziehen dabei die zurückbliebenden Äste mit einem silbrig glänzenden Gespinst. Damit schützen die Motten ihren Nachwuchs und sich selbst vor Fressfeinden.

+++ Gelsenkirchen: Rote Ampel übersehen! Autos krachen ineinander – zwei Verletzte +++

Experte: „Ist das Gespinst erst da, sind die Tiere kaum zu bekämpfen“

Sei das Gespinst erst einmal ausgebildet, seien die Raupen kaum noch zu bekämpfen, meint Karl-Heinz Jelinek vom Landesfachausschuss Entomologie des NABU NRW. „Bei befallenen Obstbäumen sollte man daher rechtzeitig mit dem Absammeln der Tiere beginnen“.

------------------

Mehr News aus Gelsenkirchen:

Gelsenkirchen: Fall berührt Polizisten so sehr, dass sie dem Täter schreiben – „Wie kann man so etwas tun?“

Gelsenkirchen: Unglaublich! Gruppe prügelt DAMIT auf Jugendlichen ein

Gelsenkirchen: Polizei hält E-Scooter-Fahrer an – seine Fahrt hat weitreichende Konsequenzen

------------------

Von einer Bekämpfung mit Gift rät der Experte dagegen ab. (at)