Veröffentlicht inGelsenkirchen

Gelsenkirchen: Nachbar rastet völlig aus – Mann (28) in „akuter Lebensgefahr“

Gelsenkirchen: Nachbar rastet völlig aus – Mann (28) in „akuter Lebensgefahr“

© IMAGO / regios24

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Gelsenkirchen. 

Bewaffneter Angriff in Gelsenkirchen!

Am Montag kam es gegen Mittag in Schalke zum Streit zwischen drei Männern. Dabei wurde ein 28-Jähriger lebensgefährlich verletzt. Ein Mann aus Gelsenkirchen steht nun vor dem Amtsgericht in Essen.

Gelsenkirchen: 52-Jähriger nach Attacke vor Gericht – 28-Jährigen in Lebensgefahr

Um 11.45 Uhr ging es in der Herbertstraße mit einer Streitigkeit zwischen drei Beteiligten los, die sich jedoch schnell zu einer Schlägerei entwickelte. Zwei 28-Jährige und ein 52-Jähriger gingen aufeinander los.

Doch als der Ältere einen spitzen Gegenstand zückte und die beiden jüngeren Männer damit attackierte, wurde es ernst. Denn beide wurden bei dem Angriff schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Nachdem einer nach einer ambulanten Behandlung wieder entlassen werden konnte, musste der andere aufgrund von akuter Lebensgefahr stationär aufgenommen werden.

++ Gelsenkirchen: Überfall mit Säbel! Bewaffneter Räuber stürmt Spielhalle ++

Die Polizei nahm den 52-Jährigen fest, auch er wurde in einem Krankenhaus medizinisch versorgt. Er muss sich noch am Dienstag vor dem Haftrichter des Amtsgerichts Essen verantworten.

—————————————————

Mehr Meldungen aus Gelsenkirchen:

—————————————————

Die Polizei Gelsenkirchen bittet derzeit Zeugen um Mithilfe. Wenn du die Auseinandersetzung an der Herbertstraße, zwischen Grenz- und Overhofstraße, mitbekommen hast, dann melde dich bitte beim Kriminalkommissariat 11 unter der Telefonnummer 0209 365 7112 oder bei der Kriminalwache unter 0209 365 8240. (mbo)