Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Jugendlicher (14) brutal überfallen – dann zückt ein Täter ein Messer

Gelsenkirchen: Die Jugendlichen überfielen einen 14-Jährigen brutal.
Gelsenkirchen: Die Jugendlichen überfielen einen 14-Jährigen brutal.
Foto: Polizei Gelsenkirchen / IMAGO / Tim Oelbermann

Gelsenkirchen. Brutaler Raubüberfall in Gelsenkirchen!

Ein Jugendlicher (14) ist auf offener Straße brutal angegriffen und ausgeraubt worden. Einer der fünf Täter zückte plötzlich ein Messer. Jetzt hat die Polizei Fotos der Tatverdächtigen veröffentlicht.

Gelsenkirchen: Jugendlicher brutal ausgeraubt

Die Tat passierte bereits am Abend des 30. März 2021: Ein 14-Jähriger aus Raesfeld lief um 20.45 Uhr auf der Theodorstraße in Gelsenkirchen entlang in Richtung Bismarckstraße. Plötzlich holten ihn von hinten mehrere Jugendliche ein, von denen ihn einer trat.

-------------------------------

Das ist die Stadt Gelsenkirchen:

  • Stadtteil Buer 1003 erstmals urkundlich erwähnt
  • rund 260.000 Einwohner, fünf Stadtbezirke und 18 Stadtteile, elftgrößte Stadt in NRW
  • Heimatstadt des Bundesligisten FC Schalke 04
  • Wahrzeichen unter anderen: Zoom Erlebniswelt, Wissenschaftspark Rheinelbe, Sport-Paradies
  • Oberbürgermeisterin ist Karin Welge (SPD)

-------------------------------

Das Opfer stürzte zu Boden und verletzte sich. Danach wurde er aus der Gruppe heraus erneut wiederholt geschlagen und getreten. Einer der fünf Angreifer bedrohte ihn schließlich sogar mit einem Messer und verlangte die Wertsachen des 14-Jährigen.

Der gab ihnen seinen Bauchtasche samt Inhalt, woraufhin die unbekannten Jugendlichen zu Fuß in Richtung Hütteweg flüchteten. Der 14-Jährige erlitt einen Beinbruch, blutende Schürfwunden am Kopf, Unterarm und an der Hand.

-------------------------------

Mehr News aus der Region:

Opel will Manta als E-Auto produzieren – Manta-Fans haben klare Meinung: „Keinen Gefallen mit getan“

Duisburg: Autofahrer schläft an Ampel ein – was die Polizei auf seinem Schoß entdeckt, ist unfassbar

Mülheim: Messerattacke mit drei Verletzten – DIESEM kleinen Gegenstand verdanken sie, dass nichts Schlimmeres geschah

Duisburg: Selma D. (17) verschwunden – Spur führt ins Ruhrgebiet

-------------------------------

Gelsenkirchen: Polizei bittet um Hinweise

Auf ihrer Flucht wurden die Tatverdächtigen von einer Überwachungskamera an einer Bahnhaltestelle gefilmt. Da sonstige Ermittlungsansätze ausgeschöpft sind, hat das Amtsgericht Essen jetzt die Veröffentlichung der Bilder angeordnet. Die Ermittler suchen damit nunmehr mit mehreren Fahndungsfotos nach den tatverdächtigen Jugendlichen.

Wer Hinweise zu den Gesuchten geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Gelsenkirchen unter den Telefonnummern 0209 365 8112 oder unter 0209 365 8240 bei der Kriminalwache zu melden. (nk)