Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Angriff aus dem Nichts! Zehn Männer schlagen auf 29-Jährigen ein

Gelsenkirchen: Bis zu zehn Männern fielen brutal über einen 29-Jährigen her. (Symbolbild)
Gelsenkirchen: Bis zu zehn Männern fielen brutal über einen 29-Jährigen her. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Die Videomanufaktur

Gelsenkirchen. Hinterhältiger Angriff in Gelsenkirchen!

Am Mittwochabend hat eine Gruppe von bis zu zehn Männern einen 29-Jährigen aus dem Nichts angegriffen. Sie schlugen und traten auf ihr Opfer ein. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen.

Gelsenkirchen: Gruppe von Männern greift plötzlich Passanten an

Der 29-Jährige war um 22.25 Uhr mit einem 27-jährigen Bekannten auf der Brüsseler Straße in Bulmke-Hüllen (Gelsenkirchen) in Höhe einer Tankstelle zu Fuß unterwegs, als plötzlich ein BMW und ein Mercedes neben ihnen hielten.

----------------------------------

Das ist die Stadt Gelsenkirchen:

  • Stadtteil Buer 1003 erstmals urkundlich erwähnt
  • rund 260.000 Einwohner, fünf Stadtbezirke und 18 Stadtteile, elftgrößte Stadt in NRW
  • Heimatstadt des Bundesligisten FC Schalke 04
  • Wahrzeichen unter anderen: Zoom Erlebniswelt, Wissenschaftspark Rheinelbe, Sport-Paradies
  • Oberbürgermeisterin ist Karin Welge (SPD)

----------------------------------

Es stieg eine Gruppe von bis zu zehn Männern aus und schlug und trat auf ihr Opfer ein. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der 29-Jährige wurde bei dem hinterhältigen Angriff verletzt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

----------------------------------

Mehr News:

Gelsenkirchen: Riesen-Aufruhr um Wahrzeichen! Kirche soll abgerissen werden – „Teil unserer Jugend“

Duisburg/Gelsenkirchen: Weiterer E-Scooter-Anbieter geht an den Start – doch es gibt einen Haken

Flughafen Köln/Bonn: Riesen-Ärger am Airport – ist dieses Angebot bald Geschichte?

NRW: Nach Messerstecherei vor Schule – junger Mann außer Lebensgefahr

----------------------------------

Gelsenkirchen: Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Tat beobachtet haben. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0209 365 7512 oder an die Kriminalwache unter der Telefonnummer 0209 365 8240 zu melden. (nk)