Essen

Tierheim Essen: Kranker Hund „Bobby“ von hartherzigen Besitzern einfach abgeschoben – „Ohne Trauer“

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen

Essen. Was für eine Geschichte! Die Mitarbeiter im Tierheim Essen sind geschockt von dem traurigen Schicksal des Hundes Bobby!

Der kleine Pekingesen-Mischling lebt seit drei Wochen auf der Krankenstation des Tierheims in Essen. Als der Hund plötzlich krank wurde, wollte seine Familie sich nicht mehr um ihn kümmern.

Hund in Essen: Bobby verlor sein ganzes Fell – Besitzern war das vollkommen egal

Als DERWESTEN Bobby im Tierheim Essen besuchte, ließ der Anblick des kleinen Vierbeiners nur vermuten, welch qualvolle Monate der Hund hinter sich hat.

Bobby wird noch einige Wochen hinter verschlossenen Türen verbringen müssen, denn er leidet an einer unangenehmen Hautkrankheit. Weil sich Milben auf seiner Haut entzündeten, bekam Bobby starken Hautausschlag. Dabei verlor er fast sein ganzes Fell. Doch seine Besitzer gingen einfach nicht mit ihm zum Tierarzt.

---------------------

Das ist das Tierheim in Essen:

  • Das Albert-Schweitzer-Tierheim in Essen des Tierschutzvereins Gross-Essen e.V. findest du an der Grillostraße 24
  • Du erreichst das Tierheim per Telefon unter 0201 – 83 72 35-0 oder per Mail an th-info@tierheim-essen.org
  • Spenden werden über folgendes Konto angenommen:
  • Bankverbindung Sparkasse Essen
  • IBAN: DE11 3605 0105 0004 9131 33
  • Swift-BIC: SPESDE3EXXX

-----------------------

„Vermutlich wegen den hohen Kosten oder einfach aus fehlendem Interesse“, spekuliert Tierheimleiterin Jeanette Gudd im Interview mit DERWESTEN. „Mit der richtigen Pflege und regelmäßiger tierärztlicher Behandlung hätte man das Problem gut in den Griff bekommen“, erklärt die Tierpflegerin betrübt.

Hund in Essen: Besitzer geben Bobby fort – „keine Trauer zu sehen“

Ganze fünf Jahre lebte der Hund Bobby bei seinen Besitzern in Essen. Sie adoptierten den Pekingesen-Mix bereits als kleinen Welpen. Als Bobby plötzlich krank wurde, wollte ihn seine Familie nicht mehr halten. So gaben sie den Hund kurzerhand im Tierheim Essen ab.

+++ Tierheim in Essen: Traurige Entwicklung bahnt sich an – droht bald ein Kollaps? +++

„Sie konnten sich nach fünf Jahren ohne Probleme von Bobby trennen. Da war keine Trauer zu sehen“, erinnert sich Jeanette Gudd.

-----------------------------

Weitere Nachrichten aus Essen:

-----------------------------

Bobby hat seine Lebensfreude mittlerweile im zurückgewonnen. Als DERWESTEN den Hund besuchte, wirkte er schon wieder völlig aufgeblüht und munter. Von Tierheimleiterin Jeanette Gudd ließ sich Bobby genüsslich das Bäuchlein kraulen.

Nach der fürsorglichen Betreuung der Tierpfleger im Tierheim Essen wächst das Hundefell von Bobby nun langsam wieder nach. Man hofft darauf, dass der Vierbeiner in ein paar Wochen wieder weitervermittelt werden kann – diesmal jedoch hoffentlich in bessere Hände.