Essen

„Zwischenfall, der sich nie wiederholen darf“: Essenerin berichtet vom qualvollen Tod ihrer Katze – schuld daran sind Hunde

Laila ist von Hunden attackiert worden und anschließend im Tierheim Essen gestorben.
Laila ist von Hunden attackiert worden und anschließend im Tierheim Essen gestorben.
Foto: Julia Z.

Essen. Julia Z. hat ihre geliebte Katze Laila verloren. Das schwarz-weiße Haustier hat am 16. Mai sein Leben in der Dickstraße in Essen verloren. Das berichtet Lailas Besitzerin in der Facebook-Gruppe „Nett-Werk Essen“. „Gegen 9 Uhr kam es zu einem mehr als unschönen Zwischenfall, der sich nie wiederholen darf", schreibt Julia Z.

Und weiter: „Unsere Katze wurde von Hunden attackiert und feige liegengelassen.“ Glücklicherweise hat eine Zeugin den Vorfall beobachtet und sofort das Tierheim darüber informiert. Die Pfleger holten die verwundete Katze ab, mussten sie allerdings einschläfern. Lailas Familie erfuhr davon nur durch einen Zufall, und das erst zwei Tage später.

------------------------------------

• Mehr Tier-Themen:

Diese Hunde aus dem Pott teilen ein schweres Schicksal — das sind ihre Geschichten

Labrador jault und jammert die ganze Nacht – dann erlöst die Polizei den Hund

• Top-News des Tages:

Gewitter mit Sturmböen, Starkregen und Hagel: So turbulent wird das Wetter diese Woche

Kinder finden Nägel auf Dortmunder Spielplatz - dann rückt die Feuerwehr an und macht eine viel brisantere Entdeckung

-------------------------------------

So konnte die Familie „die Kleine, die schon alleine sterben musste, wenigstens nach Hause holen und würdevoll begraben", schreibt Julia Z.

Wer kennt die hilfsbereite Dame?

Sie ist der Zeugin, die das Tierheim gerufen hat, unglaublich dankbar. „Einzig wegen des Anrufs der netten Dame konnte unser Kätzchen erlöst werden und musste sich nicht noch stundenlang quälen“.

Doch wer die hilfsbereite Frau ist, weiß Julia Z. nicht. Sie hofft, die Dame über ihren Aufruf zu finden - und sich so endlich bei ihr bedanken zu können. (bs)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Beschreibung anzeigen