Essen

Hund in Essen: Gruppe flüchtet vor Polizei – doch mit IHM hat sie nicht gerechnet

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Beschreibung anzeigen

Essen. Mit diesem flinken Vierbeiner haben zwei Jugendliche wohl nicht gerechnet. „Krabat“, Hund der Essener Polizei, stellte gleich zwei Rollerdiebe.

Hund in Essen: „Krabat“ schnappt zwei Diebe

Gegen 1.10 Uhr wurde die Polizei über den Notruf von einem Zeugen alarmiert. Dem waren im Gedingeweg drei Verdächtige aufgefallen, die mehrere Autotüren prüften, ob diese eventuell unverschlossen sind. Einer des Trios schob einen Motorroller neben sich her.

Als die Beamten der Polizei Essen eintrafen, flüchteten die drei. Die Polizei hatte ihren Hund „Krabat“ dabei. Der Diensthund hat schon so manchen Verbrecher zur Strecke gebracht. So auch diesmal. Denn nachdem ein Flüchtender die Androhung des Einsatzes von „Krabat“ offenbar nicht ganz ernst nahm, packte der Rüde ihn. Leichtverletzt klickten wenig später beim 16-Jährigen die Handschellen.

Hund in Essen: Täter wollte Polizisten austricksen – klappte nicht

Für sein Kumpel war das offenbar kein abschreckendes Beispiel. Der war zunächst geflüchtet, kehrte aber erstaunlicherweise zum Einsatzort zurück und begann die Beamten aus der Distanz zu provozieren und aufs Übelste zu beleidigen.

----------------

Weitere Nachrichten aus Essen:

------------------

Er wollte mit den Polizisten offenbar Katz und Maus spielen. Doch das klappte nur kurzfristig. Dann kam „Krabat“ zum Einsatz und das Schauspiel war beendet. Der 17-Jährige wurde gestellt. Der dritte Teenager entkam. Die beiden Festgenommenen verbrachten die Nacht im Polizeigewahrsam. Der mutmaßlich gestohlene Rolle wurde als Beweismittel sichergestellt.

Essen: Jugendliche sind polizeibekannt

Die Festgenommenen sind keine Unbekannte für die Polizei. Sie waren aus einer Jugendeinrichtung abgehauen. Der Jüngere hatte sogar eine Bewährungsstrafe offen. (ms)