Essen: Streifenwagen mit Blaulicht unterwegs – da kracht es heftig an einer Kreuzung

In Essen kam es am frühen Dienstagmorgen zu einem Zusammenstoß zwischen einem Streifenwagen und einem BMW. (Symolbild)
In Essen kam es am frühen Dienstagmorgen zu einem Zusammenstoß zwischen einem Streifenwagen und einem BMW. (Symolbild)
Foto: picture alliance/dpa | Ralf Zwiebler

Am Dienstagmorgen kam es in Essen zu einem tragischen Vorfall zwischen einem PKW und einem Streifenwagen.

Als die beiden Autos am Morgen in Essen unterwegs waren, kollidierten die beiden Wagen miteinander. Eine junge Frau hatte zuvor um Hilfe gebeten...

Essen: Frau bittet um Hilfe

Gegen 1.50 Uhr in der Nacht ging der Notruf bei der Leitstelle ein. Da hieß es laut Angaben der Polizei, „dass eine junge Frau möglicherweise in einer Wohnung gegen ihren Willen massiv festgehalten wird“. Zudem hieß es, dass sie mit einem Messer bedroht werde.

Es wurden mehrere Streifenwagen aus den Polizeiinspektionen Mitte und Süd losgeschickt – eines kam nie an.

---------------------------------------------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

---------------------------------------------------------

++++ Essen: Nachbarstreit eskalierte ausgerechnet DESWEGEN – „Typisch deutsch“ ++++

Essen: Streifenwagen und PKW kolladierten

Trotz Blaulicht und Martinshorn kam es allerdings im Kreuzungsbereich zwischen Grillostraße und der Gladbecker Straße im Nordviertel zu einem Zusammenstoß: Dort stießen die Beamten im Ford S-Max mit einem BMW Mini zusammen.

„Durch den Zusammenstoß wurden die Fahrzeuginsassen beider Fahrzeuge verletzt“, äußerte sich die Polizei.

Rettungskräfte brachten die Verletzten, die Beamten sowie die 20-jährige Fahrerin, in ein nahegelegenes Krankenhaus. „Eine Beamtin konnte ihren Dienst jedoch nicht weiter aufnehmen“, hieß es bei der Polizei.

---------------------------------------------------------

Mehr Themen zu Essen:

Essen: Grugapark mit Nachricht an die Besucher – doch die haben ganz andere Fragen

Essen: Mann will Auto kaufen – als Verkäufer DAS sagt, alarmiert er die Polizei

Essen: Illegale Party in der Kultkneipe „Drehscheibe“ – jetzt spricht Inhaber René Pascal

---------------------------------------------------------

Essen: Kreuzung war wegen Abschlepparbeiten gesperrt

Die Autos erlitten Totalschaden. Für den Zeitraum der Abschlepparbeiten war die Straße in beide Richtungen komplett gesperrt. Aufgrund der frühen Uhrzeit sorgte diese Aktion jedoch kaum für Stau.

++++ Essen: Corona-Tests an Schulen – Eltern sprechen von „Planlosigkeit“ und haben DIESE große Sorge ++++

Weitere Polizeibeamte stellten fest, dass es sich bei dem Notruf mit angeblicher Bedrohung mit Messer um einen Vorfall handelte, der bereits einige Tage zurücklag. (ali)