Essen

Essen: Corona-Auffrischungs-Impfung kommt! So informiert die Stadt die Impf-Berechtigten

Vektor, Totimpfung, mRNA? Diese Impfstoff-Arten gibt es

Vektor, Totimpfung, mRNA? Diese Impfstoff-Arten gibt es

Diese Impfstoff-Arten gibt es und so funktionieren sie.

Beschreibung anzeigen

Essen. Dritte Corona-Impfung jetzt auch in Essen! Wie die Stadt meldet, sollen jetzt die über 70-Jährigen eine Auffrischung ihrer Schutzimpfung erhalten.

Oberbürgermeister Thomas Kufen und der NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann werden die Impf-Berechtigten in Essen informieren.

Essen: Jetzt erhalten ü 70-Jährige die Auffrischungs-Impfung

Ein entsprechendes Schreiben des Essener Oberbürgermeisters und des NRW-Gesundheitsministers soll in den nächsten Tagen bei den über 70-Jährigen per Post ankommen. Darin werden sie über das Angebot zur Impf-Auffrischung informiert.

---------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

---------------------

Die älteren Essener können sich dann mit einem mRNA-Impfstoff, wie zum Beispiel dem von BioNTech und Pfizer, impfen lassen. Das geht jedoch erst sechs Monate nach der zweiten Impfung und ausschließlich in einer Arztpraxis.

Essen: STIKO empfiehlt Auffrischungsimpfung

Obwohl die Zweitimpfung bereits einen guten Schutz biete, empfiehlt die Ständige Impfkommission seit kurzer Zeit die Auffrischungsimpfung, zumindest für diese Altersgruppe. Die STIKO kommt damit der Tatsache nach, dass die Wirksamkeit der vollständigen Impfung bereits nach sechs Monaten weniger wird.

--------------------

Weitere Nachrichten aus Essen:

Essen: Dating-Show Kandidat sucht Liebe bei RTL2 – und redet Klartext: „Nehme kein Blatt vor den Mund“

Essen: Riesige Rauchwolke über der Stadt – Feuerwehrmann verletzt

Essen: Frau beobachtet 'Steeler Jungs' – als sie DAS hört, ruft sie sofort die Polizei

-------------------------

Wer sich bisher noch nicht hat impfen lassen, der hat weiterhin die Möglichkeit, dies kostenlos beim eigenen Arzt oder bei den verschiedenen Impfaktionen in den Essener Stadtteilen zu tun. In den Arztpraxen können sich die Bürger auch gleichzeitig gegen die Grippe impfen lassen. „Beide Impfungen können in der Regel gleichzeitig erfolgen“, so die Stadt Essen in ihrer Meldung. (mbo)

Gefälschte Impfausweise

Auf einem Essener Supermarkt-Parkplatz treiben Betrüger ihr Unwesen. Sie bieten gefälschte Impfausweise zum Kauf an. Mehr dazu >>>hier.