Essen

Essen: Betrüger treiben auf Supermarkt-Parkplatz ihr Unwesen – Kunden alarmiert

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Beschreibung anzeigen

Essen. In Essen treiben sich Betrüger herum! Zeugen alarmierten die Polizei und erzählten von den dubiosen Geschäften, die auf einem Supermarkt-Parkplatz in Katerberg abgeschlossen wurden.

Daraufhin rückten Zivilbeamte aus Essen am Freitag aus und machten eine unfassbare Entdeckung.

Essen: Polizei erwischt Betrüger auf frischer Tat

Ein Zeuge hatte der Polizei berichtet, dass im Netz Impfausweise mit Covid-Nachweisen angeboten würden. Aufgrund der Warnungen machten sich am Freitag Polizeibeamte in Zivil auf zu dem genannten Supermarkt in Essen-Katernberg.

---------------------------------------------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

---------------------------------------------------------

Gegen 19 Uhr fuhren zwei Männer in einem Fahrzeug auf den Parkplatz. Der Beifahrer näherte sich einem Zivilbeamten und wollte ihm zwei Impfpässe verkaufen. Der 29-jährige Essener versprach beste Qualität und wollte dies mit positiven Kundenrezensionen, die er dem Beamten auf seinem Handy zeigte, beweisen. Dann übergab der Mann den gefälschten Impfausweis.

Essen: Polizisten nehmen Impfbetrüger hoch

Die zivilen Einsatzkräfte erfassten daraufhin den 29-Jährigen und seinen 21-jährigen Komplizen. Eine Durchsuchung des Wagens der Betrüger brachte mehrere gefälschte Impfausweise mit Covid-Aufklebern zu Tage. Außerdem fanden die Beamten einen Stempel mit dem Schriftzug „Impfzentrum Essen“, mehrere Blanko-Etiketten, zwei Schreckschusswaffen und Bargeld in fünfstelliger Höhe.

---------------------------------------------------------

Weitere Nachrichten aus Essen:

Essen: Beamte entdecken 16-Jährige mit stark blutender Kopfwunde – doch sie rennt davon

Essen: Ex-Schalke-Spieler vor Gericht – weil er seinen eigenen Tod vorgetäuscht haben soll

Essen: 12-Jähriger fährt mit E-Scooter über Straße und wird von Mercedes erfasst – schwer verletzt

---------------------------------------------------------

Die Staatsanwaltschaft Essen bewilligte einen Durchsuchungsbefehl der Wohnungen der beiden Tatverdächtigen. Hier fand die Polizei weiters Beweismaterial: Blanko-Impfpässe, Etiketten und einen weiteren Impfzentrum-Stempel. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die beiden aus dem Polizeigewahrsam entlassen. (mbo)