Veröffentlicht inEssen

Essen: DAS wird sich verändern auf der Rü – werden Kunden dann abgeschreckt?

Centro, Limbecker Platz, Kö - das sind die beliebtesten Shoppingziele in NRW

Centro, Limbecker Platz, Kö - das sind die beliebtesten Shoppingziele in NRW

Bei deinem nächsten Streifzug über die Rü in Essen könnte dir DAS ins Auge stechen.

Die Geschäfte auf der beliebten Straße in Essen haben sich zu einem gemeinsamen Projekt zusammengeschlossen. Menschen in der Stadt diskutieren, ob es über das Ziel hinausschießt.

Essen: Ladenbesitzern rücken Energiekosten an den Kragen

Nicht nur die privaten Haushalte haben mit den steigenden Energiekosten zu kämpfen, auch für die Geschäfte im Ruhrgebiet wird es durch die neuesten Entwicklungen ungemütlich.

+++Essen: Mann (49) schwer verletzt mitten auf der Straße gefunden – Polizei steht vor Rätsel+++

Laut dem „Radio Essen“ sollen kleine Maßnahmen im Einzelhandel auf der Rü helfen, um die Kosten möglichst gering zu halten.


Das ist die Stadt:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

Seit Anfang September sieht ein Beschluss der Regierung vor, dass sämtliche Lichter und Leuchtreklamen von 22 Uhr bis 16 Uhr am Folgetag ausgeknipst bleiben müssen.

In Essen sorgt eine neue Aktion auf der Rü für Aufsehen. (Symbolbild) Foto: IMAGO / Ralph Lueger

+++ Hund in Essen: Jetzt geht es Haltern an den Kragen – es drohen hohe Bußgelder +++

Darüber hinaus haben sich die Ladenbesitzer eine weitere Art und Weise überlegt, die Energiekosten zu senken. Ab sofort bleiben die Ladentüren geschlossen. So soll keine Wärme unnötig aus dem Geschäft weichen. Der Betrieb läuft trotzdem wie gewohnt weiter.


Weitere News aus der Umgebung:

Dortmund: Hubschreiber-Einsatz mitten in der City – zentrale Kreuzung gesperrt!

Deutsche Bahn in NRW: Mann verhält sich unverschämt in RE 5 – dann eskaliert die Situation

Essen: Zollverein mit bitterer Nachricht – „Ihr habt es sicher längst geahnt“


Kampagne wird kritisch beäugt

Dem „Radio Essen“ zufolge wird die Kampagne kritisch betrachtet. Schließlich würden die geschlossenen Pforten potenzielle Kunden abschrecken. Besonders mit Blick auf das Weihnachtsgeschäft appellieren die Geschäftsführer an das Verständnis der Menschen in der Revierstadt. (neb)