Essen

Essen: Schüler drohte mit Amoklauf – diese schockierenden Funde machte die Polizei bei ihm

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Beschreibung anzeigen

Essen. Hat die Polizei in Essen eine gewaltige Tragödie so gerade noch verhindern können?

Am Donnerstagmorgen hat es am Don-Bosco-Gymnasium und an der Realschule am Schloss Borbeck in Essen Amok-Alarm gegeben. Beide Schulen sind geschlossen geblieben, die Polizei Essen durchsuchte die Gebäude auch mit einem Sprengstoff-Spürhund.

Essen: Schüler drohte mit Amok-Lauf – diese schockierenden Funde machte die Polizei bei ihm

Anlass des Polizei-Großeinsatzes war ein angekündigtes Blutbad eines Gymnasiasten (16). Ein SEK hatte ihn am frühen Morgen gegen 4.20 Uhr in dessen Wohnung nur rund 800 Meter vom Gymnasium entfernt überwältigt und festgenommen.

Im Anschluss wurden Spuren und Beweismittel in der Wohnung gesichert. Was die Polizei laut aktuellem Ermittlungsstand bei ihm gefunden hat, ist schockierend.

Essen: Ermittler stellen gefährliche Waffen sicher

Die Polizei spricht offiziell lediglich von „Beweismitteln“, die sichergestellt wurden. Diese Funde sind aber so eklatant, dass sie den Verdacht gegen den Teenager erhärten.

+++ Anschlag vereitelt – verstörender Spruch auf Schul-Toilette in Essen aufgetaucht +++

Reihenweise trugen Beamte Kartons voller Beweismittel aus der Wohnung in den Polizei-Transporter. Der Inhalt dieser Kartons ist verstörend.

-----------------------------

Mehr News zum Amok-Alarm von Essen:

-----------------------------

So seien mehrere Rohr-Bomben, darunter auch eine Nagelbombe, sichergestellt worden. Eine Nagelbombe hat eine äußerst gefährliche Splitterwirkung, die tödlich ist. Zudem hätten die Ermittler eine selbstgebaute Waffe und mehrere Armbrüste beim Jugendlichen gefunden.

Der 16-Jährige wird aktuell im Polizeipräsidium Essen verhört. (mg, cg)