Essen: Clan-Streit eskaliert! Hunderte Personen liefern sich Massenschlägerei ++ wieder Ausschreitungen in der Nacht

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Beschreibung anzeigen

In Essen-Altendorf prügelten sich am Samstagabend dutzende Menschen auf der Straße. Und auch am Samstag kam es zu Auseinandersetzungen.

Mehrere hundert Personen sollen dabei gewesen sein, zwei Personen wurden verletzt. Die Polizei Essen war mit einem Großaufgebot vor Ort. Und auch am Sonntag gab es wieder Auseinandersetzungen.

Essen: Massenschlägerei in Altendorf – Streit zwischen Familien eskaliert

Um 19.35 Uhr wurde die die Polizei zu einem Döner-Imbiss an der Altendorfer Straße gerufen. Dort sollen sich dutzende Personen geprügelt haben. Die Beamten rückten mit einem Großaufgebot an Streifenwagen an. Tatsächlich hatte sich auf der Straße eine große Menschenmenge gesammelt.

+++ Essen: Polizisten kontrollieren Mann – auf seinem Handy finden sie Kinderpornografie, doch das ist noch nicht alles +++

400 Personen sollen sich laut Polizei um den Mega-Streit getummelt haben. Zwei verfeindete Großfamilien aus Essen hatten sich zuvor gestritten. Insbesondere im Bereich zwischen der Helenenstraße und der Siemensstraße soll es zu Angriffen gekommen sein, zum Teil unter Einsatz von Mobiliar, Tassen, Tellern, aber auch Messern und Stöcken.

Essen: Zwei Verletzte nach Prügelei – Messer waren im Spiel

Bei Eintreffen von mehreren Polizeikräften, darunter zahlreiche Bereitschaftspolizisten, trafen sie auf einen Essener (30) mit türkischer/syrischer Staatsangehörigkeit. Er wurde mutmaßlich durch eine Stichwaffe schwer verletzt. Rettungskräfte haben ihn in ein Krankenhaus transportiert.

+ ++Essen: Nach Clan-Schlägerei in Altendorf – sogar Herbert Reul ist überrascht: „Noch nicht im Griff“+++

---------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

---------------------

Nach aktuellem Ermittlungsstand sind mindestens zwei weitere Personen mit Verletzungen aufgefunden worden, die im Zusammenhang mit der Massenschlägerei stehen könnten. Eine von ihnen (30) ist wegen eines Raubdeliktes bereits gesucht worden. Er befindet sich derzeit in ärztlicher Behandlung, wird daraufhin wegen eines bestehenden Haftbefehls festgenommen.

---------------------

Mehr News aus Essen:

---------------------

Die Polizei hat in der Folge die Altendorfer Straße und umliegende Straßenzüge vermehrt nach weiteren beteiligten Personen kontrolliert. Es gebe laut Polizei Hinweise darauf, dass ein Streit zwischen Großfamilien eskaliert ist. Die Polizei bittet Zeugen darum, sich unter 0201 8290 zu melden, wenn sie Hintergründe der Tat oder aber Bilder oder Videos des Streits haben.

Essen: Erneute Ausschreitungen am Sonntag

Und auch am darauffolgenden Abend gab es erneut körperliche Auseinandersetzungen zwischen einer großen Personengruppe, wie eine Polizeisprecherin gegenüber DER WESTEN bestätigte. Gegen 19.20 Uhr gingen erneut mehrere Personen aufeinander los. Die Polizei kam mit einem Großaufgebot dazu.

„Wir wollen verstärkt Präsenz in dem Bereich zeigen“, erklärte die Sprecherin. Auch nach 22 Uhr waren die Beamten im einem Großaufgebot noch vor Ort. Ob die Auseinandersetzungen jedoch mit dem Streit mit den Schlägereien am Samstag in Verbindung standen, konnte die Polizei nicht bestätigen. (ts, mg, mbo)