Essen: Nach versuchtem Mord an zwei Menschen – die Polizei sucht DIESEN Mann

Essen: In Remscheid schoss ein Mann auf zwei Personen. Jetzt wird der Verdächtige im Ruhrgebiet gesucht. (Symbolbild)
Essen: In Remscheid schoss ein Mann auf zwei Personen. Jetzt wird der Verdächtige im Ruhrgebiet gesucht. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / Ostalb Network / Reporterteam

Die Polizei Essen sucht nach Bayram Ö. (53)! Er soll für eine erschreckende Tat in Remscheid verantwortlich seni.

Was ist passiert? Vergangenen Mittwoch (7. Juli) schoss ein Mann auf eine 47-jährige Frau und einen 24-jährigen Mann.

Polizei Essen sucht Verdächtigen nach versuchtem Doppelmord

Nun sucht die Polizei nach dem mutmaßlichen Täter, Bayram Ö. Er soll sich ersten Ermittlungen zufolge im Raum Essen aufhalten.

Eine Spur zu dem 53-jährigen Mann führten zu einem Mehrfamilienhaus im Essener Stadtteil Vogelheim. Die Polizei drang am Freitag gegen 16.45 in die betreffende Wohnung ein, fand Bayram Ö. dort allerdings nicht.

-----------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

---------------

Essen: Direkt Notruf wählen

Der Tatverdächtige wird wie folgt Beschreiben: Schlank, etwa 178 Zentimeter groß. Vermutlich ist der dunkel gekleidet. Er hat dunkle Haare, braune Augen und spricht gebrochen Deutsch.

---------------

Weitere Nachrichten aus Essen:

Essen: Feuerwehreinsatz im ehemaligen Real-Markt im Kronenberg Center – doch SIE verhindern Schlimmeres

Essen: Zollfahndung macht Rekord-Entdeckung – „Außergewöhnlicher Fund“

Essen: Zahlreiche Impftermine für alle beim Impfzentrum – so kommst du jetzt ganz leicht an deinen Termin

---------------

Wer einen Hinweis geben kann zum Aufenthalt von Bayrom Ö. sollte sich dringend an die Polizei in Wuppertal unter 0202-284-0 wenden.

Sollte jemand dem Tatverdächtigen direkt begegnen, sollte dieser unter keinen Umständen angesprochen werden. Der Verdächtige ist möglicherweise bewaffnet. Stattdessen sollte direkt der Notruf 110 gewählt werden. (evo)