Essen

Essen: Riesen-Blutlache – Ausgebüxte Kuh auf der B224 erschossen

Eine freilaufende Kuh sorgte am Dienstagabend für Aufregung in Essen-Werden. (Symbolbild)
Eine freilaufende Kuh sorgte am Dienstagabend für Aufregung in Essen-Werden. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/Zoonar/Philipp Schumacher; picture alliance/R. Goldmann (Montage: DER WESTEN)

Essen. Brutaler Vorfall in Essen-Werden!

Am Dienstagabend meldeten mehrere Anwohner einen ungewöhnlichen Anblick: Eine freilaufende Kuh zog durch die Straßen im Süden von Essen! Die chaotischen Szenen nahmen ein blutiges Ende.

Essen: Ausgebüxte Kuh auf der B224 erschoßen

Gegen 19:30 Uhr erreichte die Polizei ein Notruf, dass auf der Heidhauser Straße eine Kuh frei herumlaufen würde. Mehrere Streifenwagen eilten daraufhin zur B224, wo das Tier unkontrolliert in Fahrtrichtung Werden über die Straße rannte.

Offenbar war das Tier seinem Bauern entlaufen. Dieser wusste sich nicht anders zu helfen, als einen Jagdberechtigten zu alarmieren, erklärte die Polizei auf Nachfrage von DER WESTEN.

-----------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

------------------

Die Kuh ließ sich weder einfangen noch beurhigen – verständlicherweise stand das Tier unter hohem Stress. Dadurch stellte es laut Polizei aber auch eine erhebliche Sicherheitsgefahr für die Passanten dar.

Da der Bauer, dem die Kuh gehörte, keine andere Möglichkeit sah, gab er dem Jagdausübungsberechtigten das Einverständnis, die Kuh zu erlegen. Anschließend wurde das tote Tier mit einem Hänger abtransportiert.

Polizei sperrt Straßen ab

Die Polizei Essen hatte die Straßen rund um den Unglücksort abgesperrt. Im Laufe des Mittwochs wollen die Beamten genauere Informationen zu dem Vorfall veröffentlichen.

--------------------

Mehr Nachrichten aus Essen:

Grugapark Essen: Gute Nachrichten! Besucher können sich jetzt freuen

A40 bei Mülheim ab morgen gesperrt! Auch Zugverkehr zwischen Essen und Duisburg betroffen

Essen: Familiendrama in Kray! Vater ersticht erst seine Töchter, dann sich selbst

--------------------

Insgesamt waren fünf Kühe von einer Weide an der Preutenborbeckstraße geflohen – vermutlich hatte ein freilaufender Hund die Tiere aufgescheucht. Drei der Kühe konnten wohlbehalten in ihre Stallungen gebracht werden, eine Kuh musste erlegt werden.

Die fünfte Kuh sei noch flüchtig, wie die Polizei am Mittwochmittag mitteilte. Sie sei vermutlich in Richtung Hespertal gelaufen. (at)

n Essen ist ein Streit eskaliert! Ein Mann wurde schwer verletzt. Was passiert ist, liest du hier <<<