Veröffentlicht inEssen

Essen: Nicht schon wieder! Die Stadt verliert die nächste Institution

Essen: Nicht schon wieder! Die Stadt verliert die nächste Institution

Essen vs. Bochum - Der ultimative Städtevergleich

Essen und Bochum bilden das Herz des Reviers. Doch welche der beiden Ruhpott-Metropolen ist eigentlich die Coolere? Wir haben die Highlights der Städte für dich zusammengetragen. Jetzt musst du entscheiden.

Essen. 

Es sind wirklich keine guten Zeiten für traditionsbewusste Menschen in Essen.

Ob Gasthaus, Geschäft oder Büdchen. In den letzten Tagen haben diverse Kult-Läden in Essen dichtgemacht. Jetzt verabschiedet sich die nächste Kneipe – nach mehr als 42 Jahren. Darüber berichtet die „WAZ“.

Essen verliert eine Institution nach der anderen

Zuletzt haben das Traditionsgeschäft „Lilo Kalthoff“ und der Kult-Kiosk „Stephans Bude“ auf der Rüttenscheider Straße in Essen aufgegeben.

Danach folgte das „Café Mondrian“ in Rüttenscheid und jetzt auch noch das „Haus Sesko“ in Borbeck. Das Wirtepaar Birgit und Edvard Sesko feierte nach Angaben der Zeitung am Sonntag mit vielen Stammgästen seinen Abschied in der Traditionskneipe.

————————–

Die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

————————–

Corona zwingt Traditionskneipe in Essen in die Knie

Ganz freiwillig gehen die Inhaber nicht in den Ruhestand. „Ich bin erst 62 Jahre alt. Das ist eigentlich noch zu früh, um gar nichts mehr zu machen“, sagt Edvard Sesko gegenüber der „WAZ“.

Doch die Pandemie habe ihre Spuren hinterlassen. „Die Umsätze gingen auf 30 Prozent zurück“, verrät der Wirt, den alle hier nur „Eddi“ nennen, gegenüber der Zeitung.

————————–

Weitere Meldungen aus Essen:

Essen verzichtet auf Feuerwerks-Verbot zu Silvester – nur HIER darfst du nicht zünden! Hättest du es gewusst?

Limbecker Platz in Essen zieht die Reißleine – DAS hat ab sofort ein Ende

Essen: DIESER Brief der Stadt wirft bei Bürgern viele Fragen auf – „Vorsorge für die fünfte Welle?“

————————–

Was wird aus der Traditions-Kneipe in Essen?

Ohne die Miete aus den Wohnungen oberhalb der Gaststätte „hätten wir wohl schon früher aufgeben müssen“, sagt Birgit Sesko.

Das Haus habe das Paar mittlerweile verkauft. Wer der neue Eigentümer ist und was er mit der Immobilie vorhat, erfährst du hier bei der WAZ >>>

Auch in Essen passiert: Hier wurde auf dem Weihnachtsmarkt ein Drogendealer geschnappt! Lies hier, welches Detail ihn überführt hat.