Essen

Essen: Wettbüro-Mitarbeiter brutal attackiert und ausgeraubt – jetzt sucht die Polizei DIESEN Mann

Crystal Meth: Horror-Droge auf dem Vormarsch in NRW

Crystal Meth: Horror-Droge auf dem Vormarsch in NRW

Die Crystal Meth-Produktion verlagert sich aus Tschechien in die Niederlande. Dabei sollen auch mexikanische Drogenkartelle eine Rolle spielen. Wiederholt wurden mexikanische und kolumbianische Meth-Köche festgenommen. Auch in NRW wächst die Sorge.

Beschreibung anzeigen

Essen. Bereits in der Nacht des 6.Oktober kam es in einem Wettbüro in Essen-Frohnhausen zu einem brutalen Überfall. Nun hat die Polizei Aufnahmen der Überwachungskamera veröffentlicht und fahndet damit nach dem Täter.

Als der 24-jährige Mitarbeiter eines Wettbüros auf der Mülheimer Straße in Essen in der besagten Nacht die Tageseinnahmen zählte, klopfte es plötzlich an der Tür klopfte. Da der Mitarbeiter dachte, dass ein Kunde in den Laden wollte, öffnete er die Ladentür und ging wieder zu seinem Tresen. Ein folgenschwerer Fehler, denn kurz darauf kam es zu einem brutalen Überfall.

Essen: Unbekannter schlug mit Pistole auf Wettbüro-Mitarbeiter ein

Der mutmaßliche Täter näherte sich dem Mitarbeiter unvermittelt und schlug ihm von hinten mit einer Pistole auf den Kopf, woraufhin dieser zusammensackte. Obwohl der 24-Jährige bereits am Boden lag, schlug der Unbekannte weiter auf ihn ein. Mit den Tageseinnahmen flüchtete der Tatverdächtige schließlich aus dem Wettbüro.

Beschrieben wurde der Täter von dem Wettbüro-Mitarbeiter als männlich, über 25 Jahre alt und kräftig gebaut. Er spreche mit einem ausländischen Akzent. Die Kapuze von seinem schwarzen Kapuzenpullover trug er über den Kopf. Sein Gesicht war von einem Mund-Nasen-Schutz bedeckt.

---------------------

Noch mehr Meldungen aus Essen:

Essen: Polizisten kontrollieren Frau ohne Maske – jetzt muss sie ein halbes Jahr in den Knast

Essen: Riesen-Andrang bis zum Abend! Foto zeigt, was sich hier mitten in Rüttenscheid abspielte

Essen: Lacher auf Anzeigetafel – Ruhrbahn zeigt skurrilen neuen Namen für Stadtteil

---------------------

Essen: Kennst du diesen Mann? Du solltest dich vor ihm in Acht nehmen

Da der Unbekannte bei der Tat von der Überwachungskamera gefilmt wurde, fahndet die Polizei nun mit mehreren Aufnahmen nach ihm. Darauf ist auch zu erkennen, dass der Mann während des Überfalls keine schwarze, sondern eine grüne Jacke mit einem auffälligen Emblem trug. Außerdem war er mit einer grauen Hose und schwarz/weißen Turnschuhen bekleidet.

Wenn du den Mann auf den Bildern erkennst, bittet die Polizei Essen, dass du dich unter 0201/829-0 meldest. Sie warnt jedoch eindringlich mit einem Sicherheitshinweis: „In dringenden Fällen wählen Sie den Notruf 110. Da der Gesuchte möglicherweise bewaffnet ist, verständigen Sie auf jeden Fall die Polizei und sprechen Sie den Tatverdächtigen nicht an!“

>>> Drei Frauen versuchten einem Senior in Essen den Geldbeutel zu entreißen, doch ER eilte ihm zur Hilfe <<<