Essen

Essen: Haus brennt lichterloh – Feuerwehr kämpft stundenlang gegen Flammen

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Beschreibung anzeigen

Essen. Groß-Einsatz für die Feuerwehr Essen am zweiten Advent!

Im Essener Stadtteil Heidhausen ist es in der Nacht auf Sonntag zu einem Brand gekommen. Noch Stunden später war die Feuerwehr vor Ort und kämpfte gegen die Flammen.

Essen: Feuerwehr kämpft stundenlang gegen Flammen

Die Feuerwehr Essen wurde um kurz vor 2 Uhr alarmiert. In der Straße „Zur Wöllenbök“ in Heidhausen stand ein Dach eines Hauses in Flammen. Die Familie selbst hatte den Notruf gewählt und konnte sich noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbst in Sicherheit bringen.

Für die Einsatzkräfte sollte es eine lange Nacht werden. Das Dach eines Bungalows stand in Flammen. Das Problem: Die Dacheindeckung aus Kupfer hielt den Flammen stand, so dass sich das Feuer immer weiter ausbreiten könnte. Die Einsatzkräfte versuchten, auf verschiedenen Wegen an den Brandherd zu kommen, doch es gestaltete sich schwierig. Letztendlich mussten sie die Dacheindeckung entfernen, um das Feuer bekämpfen zu können. Dafür musste ein Bagger anrücken.

Schlussendlich musste der Bagger das gesamte Dach und Teile der Außenwand entfernen. Ganze acht Stunden waren zahlreiche Einsatzkräfte vor Ort, um das Geschehen unter Kontrolle zu bringen.

----------------------------

Mehr aus Essen:

----------------------------

Das Haus ist nach Angaben der Feuerwehr Essen unbewohnbar. Warum das Feuer ausbrach, ist noch völlig unklar. Die Ermittlungen laufen. (abr)