Essen

Essen: Bauarbeiten in der Gruga – im Sommer soll im Park schon DAS zu sehen sein

Schon bald können sich die Besucher über eine neue Attraktion im Grugapark Essen freuen.
Schon bald können sich die Besucher über eine neue Attraktion im Grugapark Essen freuen.
Foto: IMAGO / Jochen Tack

Essen. Die Gruga in Essen ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel von Schulklassen, sondern auch Familien. In den letzten Monaten war der Besuch in der Grünanlage allerdings nur eingeschränkt möglich.

Umso schöner die Nachrichten, dass sich etwas in der Gruga in Essen tut. Schon im Sommer soll ein neues Objekt die Blicke auf sich ziehen.

Essen: Gruga bekommt neue Attraktion

Im November letzten Jahres wurde das neue Projekt begonnen. Jetzt gehen die Bauarbeiten für die anstehende Attraktion in der Gruga richtig los.

+++ Essen: Run auf Kleingärten hält an – diese Nachricht ist besonders bitter +++

Bereits im Sommer soll zwischen Bienenhaus und dem Romanischen Haus ein Schmetterlingsgarten entstehen. Früher wurde diese Fläche für betriebliche Zwecke genutzt, nun können sich die Besucher im Grugapark über noch mehr Platz für weitere Tierarten freuen.

Der Schmetterlingsgarten soll vor allem die Artenvielfalt der kleinen Tiere schützen. Ein Haus auf dem Areal bietet den Schmetterlingen auch eine Überwinterungsmöglichkeit. Drumherum werden in den nächsten Monaten heimische Pflanzen angesetzt, die die Schmetterlinge anziehen und ernähren sowie spezielle Nistmöglichkeiten bieten.

-----------------------------------------------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

-----------------------------------------------------------

Besseres Verständnis für Insektensterben

Das Projekt soll besonders für Schulen zugänglich gemacht werden. Die Projektleiter erhoffen sich dadurch ein besseres Verständnis für die Bedrohung von Insekten.

-----------------------------------------------------------

Weitere Nachrichten aus Essen:

Essen: Feuerwehreinsatz am Allee-Center!

Essen: Außengastro geöffnet? Gelten die neuen Corona-Regeln für NRW auch in der Revierstadt?

Essen: Mann wird mitten in der Stadt brutal angegriffen – Clan-Gewalt auf offener Straße?

-----------------------------------------------------------

„Wir freuen uns über diesen familiengerechten Beitrag des Stiftungsvereins Grugapark e.V. zur Entwicklung des Parkes, an dem sich jeder beteiligen kann, denn immerhin werden die vielen Projekte des Vereins hauptsächlich durch Spenden getragen“, heißt es bei Facebook. (neb)