Essen

Affenpocken in Essen: Erster Fall im Ruhrgebiet aufgetaucht

Im Universitätsklinikum in Essen ist nun der erste Fall von Affenpocken in Essen bekannt geworden. (Symbolbild)
Im Universitätsklinikum in Essen ist nun der erste Fall von Affenpocken in Essen bekannt geworden. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Rupert Oberhäuser

Essen. Der erste Fall von Affenpocken in Essen ist nun aufgetaucht, wie die Stadt am Mittwoch bekanntgab.

Dabei soll es sich bislang allerdings um einen Einzelfall von Affenpocken in Essen handeln.

Affenpocken in Essen: Testergebnis war positiv

Am Samstag, den 11. Juni 2022, hat ein 36-Jähriger am Alfred Krupp Krankenhaus die Notfallpraxis besucht. Daraufhin soll er wegen Verdachts auf Affenpochen ärztlich versorgt worden sein.

Im Universitätsklinikum Essen soll der 36-Jährige auf die Affenpocken untersucht worden sein, woraufhin das Ergebnis positiv war.

--------------------------------------------------------------

Das sind Affenpocken:

  • wird durch das Affenpockenvirus verursacht
  • natürliche Wirte sind verschiedene Nagetiere, als Fehlwirt namensgebend auch Affen
  • Erkrankung ist auf den Menschen übertragbar, löst meist eine milde fieberhafte, pockenähnliche Erkrankung aus
  • eine Schutzimpfung gegen Pocken reduziert das Risiko eines Krankheitsausbruchs und mildert den Verlauf ab

--------------------------------------------------------------

Affenpocken in Essen: Verlauf äußerte sich mild

Da sich der Krankheitsverlauf des Patienten mild äußerte, konnte eine stationäre Behandlung ausgeschlossen werden.

+++ Essen: Unfassbare Szenen in S-Bahn – plötzlich ohrfeigt Teenager (17) eine Frau +++

Grund zur Panik bestehe aber nicht. „Nach Angaben des Patienten hatte er im infektiösen Zeitraum keine engen Kontaktpersonen“, teilte die Stadt Essen mit.

--------------------------------------------------------------

Mehr Themen aus Essen:

Essen: Frau will sich scheiden lassen – was sie dann durchlebt, ist die Hölle

Essen: Zwei Leichen an der Ruhr entdeckt! +++ Tote Frau ist vermisste Seniorin

Essen: Zahlreiche Kinder-OPs an Uni-Klinik abgesagt – plötzlich kommt es zum Eklat!

Essen: Mutter kann aufatmen! Nach Paraguay entführte Mädchen wieder in Deutschland

--------------------------------------------------------------

Affenpocken in Essen: Patient befindet sich in Quarantäne

Zudem lebe der Patient allein und befinde sich zurzeit in häuslicher Quarantäne. „Von einer Weiterverbreitung des Virus ist aus Sicht des Gesundheitsamtes Essen nicht auszugehen“, hieß es weiterhin. (ali)