Essen: Frau will sich scheiden lassen – was sie dann durchlebt, ist Hölle

So sieht eine Zelle der JVA Bochum von innen aus

So sieht eine Zelle der JVA Bochum von innen aus

Wir haben uns eine Zelle in der Bochumer JVA von innen angeschaut.

Beschreibung anzeigen

Was sich im Inneren eines Hauses nicht weit von Essen abspielte, ist fast nicht zu ertragen!

Eine Frau aus Hattingen wollte aus ihrer unglücklichen Ehe ausbrechen. Doch als sie ihrem Mann mit der Scheidung drohte, begann das Martyrium erst richtig. Jetzt muss sich ihr Ehemann vor dem Landgericht Essen verantworten.

Essen: Vor den Augen der Kinder – Frau wird misshandelt

Über vier Monate hinweg erlebte eine Ehefrau in Hattingen die Hölle auf Erden. Ausgerechnet ihr Mann wurde zu ihrem Peiniger. Im Oktober 2019 zog er seine Frau an ihrem Pyjama aus dem Kinderzimmer. Sie lag gerade mit den zwei gemeinsamen Kindern im Bett und wollte sich schlafen legen. Juri S. beschuldigte sie vor den Augen und Ohren der Kinder, untreu gewesen zu sein.

Doch er beließ es nicht bei Worten. Er schlug seine Ehefrau gegen die Beine und sie musste ihm ihr Handy geben. Einen Tag später zog die Frau Konsequenzen aus dem Vorfall. Sie offenbarte ihrem Mann, dass sie sich scheiden lassen wolle und einen anderen Mann kennengelernt habe. Ihr Ehemann ignorierte das und schlug ihr erneut gegen die Beine und verlangte Sex von ihr.

Essen: Frau droht mit Scheidung – dann wird es immer schlimmer

Aus Angst vor dem 47-Jährigen zog sie ihre Hose aus und ließ den Akt gegen ihren Willen geschehen. Doch das sollte nicht das einzige und letzte Mal sein, dass ihr Ehemann sie vergewaltigte. In der folgenden Nacht übernachtete sie wieder bei den Kindern. Der Vater kam hinzu, zog ihr die Hose aus und drang in sie ein, obwohl sie ihm sagte, sie wolle das nicht.

++ Essen: Mitten in der Grünen Mitte! Schafe grasen auf Wiese – das Anliegen dahinter ist ernst ++

An einem anderen Tag im Januar 2020 kam es zwischen dem Ehepaar zu einem Streit im Auto, woraufhin die Frau an einer Ampel aussteigen wollte. Juri S. zog sie jedoch an den Haaren wieder ins Auto, schlug ihren Kopf vor das Lenkrad und sagte, „Jetzt bringe ich uns um“. Als später ein unbekannter Dritter der Frau Lebensmittel vorbeibrachte, kam ihr gewalttätiger Ehemann hinzu und versuchte, den Mann zu würgen. Als die Frau versuchte dazwischen zu gehen, stieß der Ehemann sie gegen ein Auto.

---------------------

Aktuelle Meldungen aus Essen:

---------------------

Jetzt muss sich Juri S. wegen dem Vorwurf der Vergewaltigung, Körperverletzung, Nötigung und Bedrohung verantworten. Die Hauptverhandlung beginnt am Mittwoch vor dem Landgericht Essen. (cg)