Veröffentlicht inDuisburg

Duisburg: Baby im Müll entsorgt! Mutter nie gefunden – 19 Jahre später hat die Polizei neue Hoffnung

Duisburg: Baby im Müll entsorgt! Mutter nie gefunden – 19 Jahre später hat die Polizei neue Hoffnung

Duisburg: Baby im Müll entsorgt! Mutter nie gefunden – 19 Jahre später hat die Polizei neue Hoffnung

Duisburg: Baby im Müll entsorgt! Mutter nie gefunden – 19 Jahre später hat die Polizei neue Hoffnung

Mord oder Totschlag? Das ist der juristische Unterschied

Duisburg. 

Es war eine furchtbare Tragödie, die sich im Oktober 2002 in Duisburg abgespielt hat.

Damals wurde die Leiche eines Säuglings in einem Müllsack am Baerler Busch gefunden. Bis heute ist das Schicksal des kleinen Menschen ungeklärt. Doch jetzt bittet die Polizei Duisburg erneut um Hinweise.

Duisburg: Baby im Müll entsorgt – Polizei rollt alten Fall auf

Die Obduktion ergab damals, dass der weibliche Säugling kurz nach der Entbindung verstorben und aller Wahrscheinlichkeit Anfang Oktober 2002 am späteren Fundort entsorgt worden war.

Wer dahintersteckt und wie die Leiche dort hin kam, ist unklar. Damals fahndeten die Ermittler fieberhaft nach der Kindsmutter, befragten zahlreiche Menschen im Umfeld des Fundorts und aus einschlägigen Berufszweigen: Krankenhausmitarbeitern, Frauenärzten und Hebammen – doch ohne Erfolg.

—————-

Hier wurde das tote Neugeborene in Duisburg gefunden:

  • Verbandsstraße
  • Ecke Orsoyer Allee
  • Direkt neben einem beliebten Parkplatz am Rande des Baerler Busches

—————-

Die Mutter des toten Säuglings konnte nie ausfindig gemacht werden. Doch die Polizei hat auch 19 Jahre später die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

Polizei Duisburg hat 19 Jahre später neue Hoffnung

So setzt die Polizei darauf, dass sich Zeugen mit zeitlichem Abstand melden könnten. Solche, die Hinweise zu Frauen geben könnten, die 2002 schwanger waren, ohne dass später ein Kind da war.

„Möglicherweise waren potenzielle Zeugen seinerzeit aufgrund einer Konfliktsituation nicht in der Lage, sich bei der Polizei zu melden – das könnte heute anders sein“, erklärt die Polizei.

Verbandsstraße, Ecke Orsoyer Allee in unmittelbarer Nähe eines beliebten Parkplatzes am Rande des Baerler Busches.

——————-

Mehr Meldungen aus Duisburg

Duisburg: Großer Martins-Umzug fällt aus – doch DIESES Event findet Ende Oktober endlich wieder statt

Duisburg: Kult-Lokal muss plötzlich schließen – „Wir werden euch vermissen“

Zoo Duisburg: Pfleger machen dramatische Entdeckung – „Wer kommt denn auf solche Ideen?“

——————-

Wie in einem anderen Fall aus dem Jahr 2000 geht die Polizei Duisburg von einer vorsätzlichen Tötung des Säuglings aus.

Polizei Duisburg ermittelt in vergleichbarem Fall

Im Januar 2000 hatten Zeugen am Ufer des Weikensees in Hamminkeln-Ringenberg die Leiche eines Neugeborenen in einer Plastiktasche mit der Aufschrift ‚Coast‘ entdeckt. Das leblose Mädchen war vermutlich schon im November 1999 dort abgelegt worden.

Beide Fälle haben nach bisheriger Erkenntnis nichts miteinander zu tun, „sondern sind traurige Ereignisse, die leider immer wieder passieren“, so die Polizei Duisburg, die in beiden Fällen weiter auf Hinweise hofft.

Du kannst Angaben zu einem der beiden Fälle machen? Dann melde dich bitte bei der Polizei Duisburg unter der Nummer 0203 2800 oder per Mail an: baby.duisburg@polizei.nrw.de.

Gefährlicher Brand in Duisburg

In Duisburg ging es am Dienstag um Leben und Tod. Ein Feuer hatte Anwohnern eines Mehrfamilienhauses in Beeck den Fluchtweg abgeschnitten. In purer Verzweiflung drohte einer von ihnen damit, aus dem Fenster zu springen, um sich zu retten. Mehr dazu hier >>>