Veröffentlicht inDuisburg

Duisburg: Polizei warnt Bürger vor großer Gefahr – „Lebensgefährliche Folgen“

Warum heißt Duisburgs Stadtteil Marxloh eigentlich Marxloh?

Duisburg. 

Der Sommer steht vor der Tür und die Temperaturen in Duisburg liefern dieser Tage schon einen ersten Vorgeschmack.

Bei all der Vorfreude sollten die Menschen in Duisburg allerdings nicht leichtsinnig handeln. Mit einem dringenden Appell richtet sich die Polizei an die Einwohner.

Duisburg: Polizei mit dringendem Appell

Strahlender Sonnenschein, blauer Himmel und frühlingshafte Temperaturen – in Duisburg kommen Sonnenanbeter auf ihre Kosten. Viele genießen das Wetter mit einer Kugel Eis, andere suchen sich eine nasse Abkühlung.

———————————-

Das ist die Stadt Duisburg:

  • Frühste schriftliche Erwähnung im Jahr 883
  • Fünftgrößte Stadt in NRW, besteht aus sieben Stadtbezirken, hat rund 496.000 Einwohner (Stand: Dezember 2020)
  • Duisburger Hafen gilt als größter Binnenhafen der Welt
  • Fast ein Drittel des in Deutschland erzeugten Roheisens stammen aus den acht Duisburger Hochöfen
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Landschaftspark Duisburg-Nord, Tiger & Turtle – Magic Mountain, Sechs-Seen-Platte
  • Oberbürgermeister ist Sören Link (SPD)

———————————-

Die Polizei warnt allerdings vor leichtsinnigen Badeaktionen. „Doch das Freibad ist dabei stets die bessere Wahl als der Rhein“, warnen die Beamten. Durch den Schiffsverkehr entstehen Strömungen.

+++ Zoo Duisburg plant besonderes Event – Besucher diskutieren eifrig +++

Unter Wasser bildet sich ein starker Sog, der an der Oberfläche oft nicht erkennbar. Dieser kann auch gute Schwimmer in die Tiefe ziehen.

———————————-

Mehr aus Duisburg:

———————————-

Sogar das Stehen im Fluss kann bereits lebensgefährliche Folgen haben. (neb)