Veröffentlicht inDuisburg

Duisburg: Unfall-Tragödie! Autofahrer (28) kracht beim Überholen gegen Baum – tot

In Duisburg endete ein Überholmanöver in einem schrecklich Unfall. Einer der Beteiligten erlag nun seinen schweren Verletzungen.

Duisburg Unfall
u00a9 IMAGO / Maximilian Koch

Rathaus-Bosse im Ruhrgebiet: Sie sind die Oberbürgermeister im Pott

Wer hat in den Ruhrgebiets-Städten das Sagen? Wir stellen die Oberbürgermeister im Pott vor.

Dramatische Szenen in Duisburg! In der Nacht zu Sonntag (26. März) mündete ein Überholversuch eines 28-jährigen Autofahrers in Duisburg-Rheinhausen in einen schrecklichen Unfall. Der Duisburger schwebte danach in Lebensgefahr.

Der Verkehrsunfall ereignete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 4 Uhr nachts auf der Straße Kreuzacker, kurz vor der Einmündung Moerser Straße in Duisburg-Rheinhausen. Der Fahrer eines Peugeot 206 wollte einen Opel Ascona überholen und kam dabei aus unbekannten Gründen nach rechts von der Straße ab.

Duisburg: Autofahrer kommt bei Überholmanöver von Straße ab

Der 28-Jährige fuhr dadurch gegen ein Straßenschild und kollidierte anschließend mit einem dahinter stehenden Baum. Er wurde dabei schwer verletzt und in seinem Wagen eingeklemmt.


Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  • zuerst die Unglücksstelle absichern und dann den Notruf unter 112 oder 110 wählen
  • anschließend lebenswichtige Funktionen (Atmung, Herz-Kreislauf) des Verletzten kontrollieren
  • im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten, Blutungen stillen, stabile Seitenlage

Die alarmierten Kräfte der Feuerwehr Duisburg mussten den Mann aus dem Auto bergen und noch vor Ort reanimieren. Anschließend wurde der Autofahrer per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, lag auf der Intensivstation und schwebte in akuter Lebensgefahr. Am Donnerstag (6. April) teilte die Polizei Duisburg mit, dass der 28-Jährige Ende März seinen Verletzungen erlegen sei. Die Obduktion erbrachte wohl keine neuen Erkenntnisse. Nach derzeitigem Ermittlungsstand könnte eine zu hohe Geschwindigkeit zu dem dramatischen Unfall geführt haben.

++ A3 in NRW: Porsche rast in Menschengruppe – vier Tote! Polizei äußert Verdacht ++

Duisburg: Opel-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Bei dem 45-jährigen Fahrer des Opel Ascona wurde zudem während der Zeugenbefragung festgestellt, dass er Alkohol konsumiert hatte. Auf der Polizeiwache wurde ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen.


Mehr Themen und News aus der Region:


Die Ermittlungen der Polizei Duisburg zum Unfall dauern noch an – wegen dessen Schwere forderten die Beamten ein besonders geschultes Unfallaufnahmeteam aus Essen an.