Veröffentlicht inDuisburg

Duisburg: Polizei warnt vor DIESER neuen Masche – Betrüger haben es auf dein Geld abgesehen

Verbrechen in NRW: So viel Arbeit hat die Polizei wirklich

2021 ist die Kriminalität zum sechsten Mal in Folge gesunken. Hat die Polizei immer weniger zu tun?

Betrüger lassen sich immer fiesere Maschen einfallen, um andere um ihr Geld zu bringen. Gerade Rentner sind für die Täter häufig leichte Beute. Erst vor etwa zwei Monaten hatten Unbekannte eine Frau aus Duisburg um ihr Geld betrogen.

Sie hatten sich als Sparkassen-Mitarbeiter ausgegeben und wollten Bargeld bei der 78-Jährigen zuhause auf Fälschungen hin untersuchen. Bis die Seniorin den Diebstahl bemerkt hatte, waren die Täter schon über alle Berge (wir berichteten).

Duisburg: Diebe gaben sich als Mitarbeiter einer Staubsaugerfirma aus

Nun wurde erneut ein Rentner in Duisburg ausgeraubt. Doch wie die Täter den Mann um sein Geld brachten, ist einfach unglaublich! Zwei vermeintliche Staubsauger-Vertreter standen am Donnerstagnachmittag (18. August) gegen 14 Uhr plötzlich vor der Tür eines 82-Jährigen. Sie wollten ihm Bürstenaufsätze verkaufen.

———————

Das ist die Stadt Duisburg:

  • frühste schriftliche Erwähnung im Jahr 883
  • fünftgrößte Stadt in NRW, besteht aus sieben Stadtbezirken, hat rund 496.000 Einwohner (Stand: Dezember 2020)
  • Duisburger Hafen gilt als größter Binnenhafen der Welt
  • fast ein Drittel des in Deutschland erzeugten Roheisens stammen aus den acht Duisburger Hochöfen
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Landschaftspark Duisburg-Nord, Tiger & Turtle – Magic Mountain, Sechs-Seen-Platte
  • Oberbürgermeister ist Sören Link (SPD)

———————

Der gutgläubige Rentner schöpfte keinen Verdacht und wollte den Unbekannten ihr Produkt abkaufen. Statt mit Bargeld sollte der Duisburger aber mit seiner EC-Karte bezahlen, denn die Täter hatten ein mobiles Kartenlesegerät dabei. Als die Bezahlung der Ware nach der PIN-Angabe scheiterte, ergriffen die Männer die Flucht. Aber nicht ohne leere Hände!

Duisburg: Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche

Denn die EC-Karte des 82-Jährigen hatten sie unentdeckt mitgehen lassen. Erst wenig später hatte der Rentner den Diebstahl bemerkt. Doch da war es schon zu spät: Die Täter hatten bereits mit seiner Karte Geld abgeholt.

———————

Weitere irre Geschichten aus Duisburg:

———————

Der Rentner ließ seine EC-Karte sperren und erstattete Anzeige gegen unbekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und warnt nun andere Menschen aus Duisburg vor den unbekannten Betrügern. (lim)