Duisburg

Duisburg: Nach Großbrand in Pferdestall – Polizei fasst mutmaßliche Serientäter

Duisburg: Nach einem Brand in einem Pferdestall wurden zwei Täter festgenommen. (Symbolbild)
Duisburg: Nach einem Brand in einem Pferdestall wurden zwei Täter festgenommen. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Fotostand

Duisburg. Festnahme in Duisburg!

Nach einem Großbrand in einem Pferdestall fahndete die Kriminalpolizei Duisburg nach dem Täter. Nun ist ihr ein Erfolg geglückt.

Duisburg: Nach Großbrand in Pferdestell

Ende Juli diesen Jahres war es in Duisburg in einem Pferdestall am Sittardweg zu einem Großbrand gekommen. Die zwei unbekannten Täter hatten sich gewaltsam Zutritt verschafft und nach Diebesgut gesucht. Nachdem sie nicht fündig geworden waren, entzündeten sie einige Heuballen. Zuvor hatten sie bereits ein Auto in Duisburg-Rumeln aufgebrochen (DER WESTEN berichtete>>>).

---------------

Ein paar Fakten über die Stadt Duisburg:

  • frühste schriftliche Erwähnung im Jahr 883
  • ist fünftgrößte Stadt in NRW, besteht aus sieben Stadtbezirken
  • hat rund 498.686 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • Duisburger Hafen gilt als größter Binnenhafen der Welt
  • fast ein Drittel des in Deutschland erzeugten Roheisens stammen aus den acht Duisburger Hochöfen
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Landschaftspark Duisburg-Nord, Tiger & Turtle – Magic Mountain, Sechs-Seen-Platte
  • Oberbürgermeister ist Sören Link (SPD)

---------------

Wie die Polizei Dortmund und die Staatsanwaltschaft mitteilten, wurden bei den Taten zwei Jugendliche aufgezeichnet. Somit war davon auszugehen, dass die Jugendlichen für den Diebstahl und die Brandstiftung im Pferdestall verantwortlich waren. Dank Zeugen gelang im Abstand von einigen Tagen auch die Identifizierung der Verdächtigen anhand der Videoaufnahmen.

Duisburg: Täter wurden HIER erwischt

Etwa einen Monat nach dem Brand in Duisburg wurden die beiden Jugendlichen bei einem Einbruch in ein Geschäft für Autoteile auf frischer Tat von der Polizei erwischt. Ein Haftrichter erließ damals Haftbefehl gegen die Täter.

---------------

Weitere News aus Duisburg:

Duisburg: Hauptbahnhof wird saniert – Sache hat großen Haken

WDR: Unfall im Studio! Sender muss Programm umbauen

Duisburg: Riesen-Event an Halloween im Landschaftspark – so kannst du teilnehmen

---------------

Es liegen weitere Straftaten vor, für die die Beschuldigten als „dringend tatverdächtig“ gelten, so die Polizei Duisburg. Einer der Jugendlichen soll in einem Ferienlager in Norddeich in eine Grundschule eingebrochen sein und dort unter anderem eine EC-Karte gestohlen haben. Später hob er mit dieser 200 Euro ab. Dabei wurde er von einer Kamera aufgezeichnet. Außerdem brach er gleich doppelt in das Gebäude eines Bauunternehmers auf der Duisburger Straße in Krefeld ein. In der Nacht vom 20. auf den 21. Juni und am 9. Juli soll er dort eingestiegen sein und Fahrzeugschlüssel gestohlen haben.

Die Ermittlungen bei der Duisburger Kriminalpolizei sind nun so gut wie abgeschlossen. Die beiden Tatverdächtigen befinden sich weiterhin in Untersuchungshaft. (gb)