Duisburg

Marie (16) und Mia (25) aus Duisburg wollen den Titel bei DSDS: „Schlechter als letzte Woche kann es nicht mehr werden“

Mia Gucek (l.) und Marie Wegener aus Duisburg haben am Samstag ihren nächsten Auftritt bei „Deutschland sucht den Superstar“.
Mia Gucek (l.) und Marie Wegener aus Duisburg haben am Samstag ihren nächsten Auftritt bei „Deutschland sucht den Superstar“.
Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius

Duisburg. „Die Vorfreude ist groß“, da sind sich Marie Wegener (16) und Mia Gucek (25) einig, wenn sie an Samstagabend denken. Dann treten die beiden Duisburgerinnen in der ersten Live-Mottoshow der diesjährigen Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ an. Damit gehören sie schon jetzt zu den Top-10.

Trotz ihres jungen Alters ist die 16-jährige Marie schon länger im Showgeschäft dabei, als ihre neun Jahr ältere Konkurrentin. Schon mit elf war sie bei „The Voice Kids“ dabei, regelmäßig tritt sie zudem bei Hochzeiten und Benefizveranstaltungen auf.

Marie betet vor den Auftritten

„Trotzdem bin ich vor den Auftritten extrem nervös“, gibt Marie im Gespräch mit DER WESTEN zu. „Ich brauche dann ein paar Minuten für mich, gehe tief in mich und versuche mich voll zu konzentrieren. Manchmal bete ich auch.“

Bei Mia sieht das etwas anders aus. Die 25-Jährige kam vor knapp eineinhalb Jahren an Heiligabend aus ihrer Heimat Slowenien ins Ruhrgebiet. Sie träumt von einer Karriere als Schlagersängerin.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Zoom Gelsenkirchen: Jetzt ist es raus - So heißt das kleine Eisbärbaby

Heftiges Gewitter in Duisburg: Warum Anwohner einen „roten Blitz“ sahen

• Top-News des Tages:

Horror in Wuppertal! Gelsenkirchener (23) entreißt fremdes Kind (5) den Eltern und springt mit ihm vor einfahrenden Zug

Blitzeinschlag bei Kreisliga-Spiel in Duisburg-Meiderich: Torwart verletzt ins Krankenhaus!

-------------------------------------

„Aufgeregt werde ich wahrscheinlich erst ab Samstagmorgen sein“, erklärt Mia lachend. Ihr Mittel gegen Nervosität: „Vorher üben, üben, üben.“

Ab Freitag kann sie dann auch auf zusätzliche Unterstützung aus der Heimat bauen. „Meine Familie kommt extra für die Show nach Deutschland, um mich zu unterstützen. Das ist natürlich ganz wichtig, auch weil ich sie lange nicht mehr gesehen habe.“

Marie: „Abitur hat für mich höchste Priorität“

Auch für Marie ist die Familie ein „wichtiger Rückhalt“. Und sonst so? Glücksbringer? „Davon habe ich mehrere. Ein Kuscheltier und zwei bis drei Anhänger, die mir Freunde geschenkt haben.“

Sehen tut sie diese aktuell nicht so häufig, die volle Konzentration liegt auf der Musik. Deswegen geht die Gymnasiastin auch gerade nicht zur Schule. „Ich muss dann aber natürlich alles nacharbeiten. Das Abitur hat für mich höchste Priorität.“

Mia singt „Mein Herz“ von Beatrice Egli

Unter dem Motto „Discofox“ singt sie am Samstag „Er gehört zu mir“ von Marianne Rosenberg. „Das ist natürlich jetzt mal was ganz anderes, aber der Song passt gut zum Thema und es macht Spaß ihn zu singen.“

Das sieht Konkurrentin Mia, die für ihre Liebe zum Schlager bereits als „Helene Fischer Sloweniens“ tituliert wurde, ganz ähnlich. Sie singt „Mein Herz“ von Beatrice Egli, die 2013 DSDS gewann. „Ich bin glücklich, dass ich jetzt wieder Schlager singen darf und bin mit dem Song auch sehr zufrieden.“

Mia: „Schlechter als letzte Woche kann es nicht mehr werden“

In der vergangenen Woche hatte Mia Gucek gemeinsam mit Michèle Wegmann aus Zürich das Gute-Laune-Ukulelen-Cover des Klassikers „Somewhere Over the Rainbow“ performt und dafür mächtig Kritik einstecken müssen. Während die Duisburgerin sich trotzdem knapp für die nächste Runde qualifizieren konnte, schied ihr Duett-Partner aus.

„Ich bin dankbar für jede Kritik, nur so kann ich besser werden“, sagt Mia und ergänzt lachend: „Schlechter als letzte Woche kann es nicht mehr werden.“

 
 

EURE FAVORITEN