Veröffentlicht inGelsenkirchen

Zoom Gelsenkirchen: Jetzt ist es raus – So heißt das kleine Eisbärbaby

Eisbärbaby Nanook-Zoom.jpg
Foto: Jürgen von Polier

Gelsenkirchen. 

Der kleine Eisbär in der Gelsenkirchener Zoom Erlebniswelt hat endlich einen Namen. Er wurde am Freitagvormittag getauft.

Sein Name ist Nanook. Am Freitag machte das Eisbärbaby seine ersten Schritte im Gehege.

Oberbürgermeister Frank Baranowski sagte bei der Namensgebung: „Sie soll und darf sehr gern ein Markenzeichen der Zoom Erlebniswelt werden. Und wenn sie dann auch noch neue Besucher herzieht, sind wir damit einverstanden. Das ist ja nicht immer so bei Vätern von jungen Damen. Wir sind froh, dass wir sie haben“.

• Mehr Themen:

Vergewaltigung auf Bochumer Blumenfriedhof: Anklage verrät grausame Details

Bombe in Essen mit deformiertem Zünder wird heute entschärft – auf diese Störungen musst du dich einstellen

• Top-News des Tages:

Er sprang mit einem fremden Kind vor den Zug: Neue Infos zum Täter von Wuppertal

Kawoooom! Was du in Duisburg-Meiderich gehört hast, war ein Blitzeinschlag der höchsten Kategorie

————————————-

Fünf Namen standen als Favoriten zur Auswahl

Mehrere hundert Namensvorschläge wurden beim Namenswettbewerb bei der WAZ Gelsenkirchen, der WDR Lokalzeit Ruhr, Radio Emscher Lippe und der Sparkasse Gelsenkirchen eingereicht.

Die Abstimmung unter den Eisbär-Fans auf der Homepage des Zoos endete am Donnerstag. Zur Auswahl standen Mathilda, Bärbel, Lore, Lenja oder Nanook.

Nanook (Inuit für Eisbär) hat das Rennen gemacht und ist es schließlich geworden.

Nanook ist mittlerweile vier Monate alt

Die kleine Eisbär-Dame wurde am 4. Dezember 2017 als eines von drei Jungtieren von Eisbärendame Lara geboren. Nanook überlebte als einziges der Eisbärbabys. Sie ist gerade 18 Wochen alt geworden. (jp, jk)