Duisburg

Heftiges Gewitter in Duisburg: Warum Anwohner einen „roten Blitz“ sahen

In Duisburg sahen Anwohner einen roten Blitz. (Symbolfoto)
In Duisburg sahen Anwohner einen roten Blitz. (Symbolfoto)
Foto: photo2000 / imago/photo2000

Duisburg. Das war wirklich heftig! Am Donnerstagabend zog ein Gewitter über Duisburg. Besonders hart traf es den Stadtteil Meiderich. Dort schlug an der Honigstraße ein Blitz der höchsten Kategorie ein.

Ab einer Stromstärke von 100.000 Ampere ist dies der Fall, der Einschlag in Duisburg hatte sogar stolze 167.000 Ampere. Zum Vergleich: Ein Stromschlag aus der Steckdose hat gerade mal 16 Ampere.

Torwart bei Kreisliga-Spiel durch Blitzeinschlag verletzt

Das Schlimme: Zum Zeitpunkt des Einschlags fand auf dem nahegelegenen Sportplatz gerade ein Kreisliga-Spiel zwischen der SpVgg Meiderich II und dem SV Heißen II statt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Marxloh ist ganz anders, als die Leute denken“- Warum sich dieser Geschäftsmann mächtig über den Ruf seines Viertels ärgert

Der Ruhrpott und „Game of Thrones“: Du glaubst nicht, was ein Duisburger mit dem Erfolg der Super-Serie zu tun hat!

• Top-News des Tages:

Horror in Wuppertal! Gelsenkirchener (23) entreißt fremdes Kind (5) den Eltern und springt mit ihm vor einfahrenden Zug

„Das ganze Treppenhaus war voller Blut!“ Nach Messer-Angriff in Moers berichtet Anwohnerin – Wurde Akil (13) bedroht?

-------------------------------------

Der sogenannte „wilde Hausrüttler“ verletzte dabei den Torhüter der Gastgeber, der umgehend ins Krankenhaus gebracht werden musste. Er soll während des Einschlags an einer Bande gelehnt haben. (Hier alle Infos zu dem Unfall).

„Roter Blitz“ durch Regen und Sahara-Staub

Anwohner berichteten indes von einem besonderen Phänomen. Laut ihren Beobachtungen sei der Blitz auffällig rot gewesen. „Das kann eigentlich nur mit dem sogenannten Blutregen zusammenhängen, den es momentan bei uns gibt“, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes in Essen auf Nachfrage von DER WESTEN.

„Durch Dreck, Blüten, Pollen und vor allem Sahara-Staub wirkt der Regen hier gerade leicht rötlich. Deswegen wird auch der Effekt beim Blitzeinschlag entstanden sein. Der Blitz selbst wird aber, wie üblich, eine weiß-gelbe Farbe gehabt haben“, so der Experte.

Die Gewitterzelle hatte sich zuvor über Ratingen gebildet und zog dann über das westliche Ruhrgebiet und den Niederrhein hinweg.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen