Duisburg

Weltneuheit! Was Berlin kann, kann Duisburg schon lange: Jetzt gibt es Bergmänner als Ampelmännchen

Die Bergmannsampel in Duisburg ist da

In Berlin gibt es die Ampelmännchen. In Duisburg wurde jetzt die erste Bergmannsampel eröffnet.

In Berlin gibt es die Ampelmännchen. In Duisburg wurde jetzt die erste Bergmannsampel eröffnet.

Beschreibung anzeigen

Duisburg. Weltneuheit in Duisburg! Was in Berlin die Ampelmännchen sind, stellen im Pott ab jetzt die in grün und rot leuchtenden Ampel-Bergmänner dar.

Denn an der Mülheimer Straße direkt am Duisburger Zoo wurde am Donnerstag die erste Bergmannsampel weltweit eröffnet – zu Ehren der Kumpel im Revier. Sie sollen an die stolze Vergangenheit erinnern und dafür sorgen, dass die Zechen und Kumpel nicht vergessen werden.

------------------------------------

Auf Kohle geboren ist der Titel unseres Specials zum Ende der Steinkohle-Ära im Ruhrgebiet. Bis zur Schließung der letzten Zeche Ende Dezember berichten wir wöchentlich über alles rund um den Abschied der Bergleute aus dem Revier. Echte Typen, ganz viel Tradition und noch mehr Herz – hier findest du alle Glückauf-Themen in der Übersicht.

-------------------------------------

Bergmannsampel in Duisburg zur Schließung der letzten Zeche im Ruhrgebiet

Journalistin Kathrin Hänig (36) hatte die Idee zu der Ampel, damit die Maloche unter Tage nicht vergessen wird. „Was Berlin mit den Ostampelmännchen kann, können wir doch schon lange!“

Viele Männer in ihrer Familie waren selbst Bergmänner und sie wollte die Erinnerung an diese Zeit erhalten. Also machte sie sich daran, die Idee umzusetzen.

„Ich kann leider nur überhaupt nicht zeichnen. Deswegen habe ich eine Freundin, Claudia Richter, gefragt, ob sie einen Entwurf zeichnen könnte. Und dieser Entwurf hängt seit heute als Ampelmännchen hier am Duisburger Zoo“, so Hänig.

Um die Idee umzusetzen, musste sie allerdings die Stadt Duisburg mit ins Boot holen.

Zwei Jahre hat sie sich dafür engagiert, dass ihre Idee verwirklicht wird und erhielt unter anderem Unterstützung von Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link.

------------------------------------

• Weitere Glückauf-Themen

Unvorstellbare Zahl! So viel Kohle haben die Kumpel im Ruhrgebiet gefördert

Warum vom Steinkohle-Bergbau im Revier mehr als nur ein Mythos bleibt

Bergbau-Studium in Bochum: Warum machse dat denn bitte noch?

-------------------------------------

Dieser versicherte Kathrin Hänig vor seiner Wahl im Herbst 2017, dass die Bergmannsampel kommt, sollte er gewählt werden. Und er wurde gewählt und ein Jahr später sind die da, die Ampelmännchen der Zeche.

Im Jahr der Schließung des letzten Steinkohlenbergwerks im Ruhrgebiet wurde die Idee umgesetzt. An insgesamt sechs Standorten sollen die Ampeln noch dieses Jahr installiert werden.

Weitere Bergmannsampeln werden noch dieses Jahr installiert und zwar hier:

  • Friedrich-Ebert-Straße/Hildegard-Bienen-Straße/Friedrich-Ebert-Platz in Walsum
  • Duisburger Straße/Gehrstraße in Homberg
  • Auf dem Damm/Gabelsbergerstraße in Meiderich/Beeck
  • Moerser Straße/Duisburger Straße in Homberg/Ruhrort/Baerl
  • Krefelder Straße/Friedrich-Alfred-Straße in Rheinhausen

(fb)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen