Real in Dortmund macht dicht – so schlimm sieht es in der Filiale aus

Centro, Limbecker Platz, Kö - das sind die beliebtesten Shoppingziele in NRW

Centro, Limbecker Platz, Kö - das sind die beliebtesten Shoppingziele in NRW

NRW ist ein wahres Shopping-Paradies. Wir zeigen einige der beliebtesten Ziele.

Beschreibung anzeigen

Erschreckende Szenen im Real in Dortmund-Kley!

Es müssen Bilder sein, wie man sie selbst zu Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 in kaum einem Supermarkt vorgefunden hat. Weil der Real in Dortmund endgültig schließt, fand dort nun der große Ausverkauf statt. Und dieser machte seinem Namen offenbar alle Ehre.

Real in Dortmund: Kuriose Bilder!

Am Samstag (16. Oktober) schließt der Real in Dortmund endgültig. Wie die „Ruhr Nachrichten“ berichten, gibt es allerdings schon am Freitagvormittag kaum noch Waren in der Filiale.

So habe es für Konserven wie Gurken, Bockwürste oder Suppen nur noch lediglich ein mickriges Regal gegeben. Von der einst großflächig angelegten Obst- und Gemüse-Abteilung sind nur noch vier kleine Tische übrig geblieben.

Auch die Spielzeugabteilung sei enorm geschrumpft und bestehe nur noch aus einem einzigen Regal von gerade mal fünf Metern Länge. Süßigkeiten und Tiefkühlkost sei ebenfalls nahezu ausverkauft.

Real wird verkauft

Vor drei Jahren hatte die Metro-Gruppe bekanntgegeben, die Real GmbH verkaufen zu wollen. Im Dezember 2019 teilte Metro mit, dass Real an ein Finanz-Konsortium verkauft wurde. Dieses Konsortium hat den Plan, Teile von Real an andere Marktteilnehmer zu veräußern und einige Märkte unter dem bisherigen Namen Real weiterzuführen.

Edeka, Kaufland und Globus haben sich 157 der etwa 270 Real-Filialen in Deutschland gesichert. Seit Ende 2020 wechseln die ersten Märkte ihren Besitzer. Bis Mitte 2022 soll der gesamte Prozess vollzogen sein.

---------------------

News aus Dortmund:

Dortmund: Inhaber einer Lottoannahmestelle mit Schusswaffe überfallen – jetzt sucht die Polizei diesen Mann

Dortmund: Jugendlicher bei Ladendiebstahl erwischt – dämlich, was er in seiner Panik tut

Dortmund: Neonazi Siegfried Borchardt ist tot – zerfällt nun ohne „SS Siggi“ die Szene?

---------------------

Dortmund: Neueröffnungen in Thier-Galerie

Neben der Schließung der Real-Filiale in Kley dürfen die Menschen in Dortmund sich aber auch auf zwei Neueröffnungen freuen. In der Thier-Galerie in der Innenstadt ziehen zwei neue Läden ein.

Bereits am Mittwoch (13. Oktober) öffnete das Berliner Sportbekleidungsgeschäft „Nero Sports“ seine Türen im Einkaufszentrum. Am 21. Oktober wird der Spielzeughersteller „Blue Brixx“ mit der Eröffnung seines Ladens im ehemaligen Lokal von „Depot“ folgen (hier alle Infos).