Dortmund

Abzocke statt Ferienhaus am Gardasee! Polizei warnt DRINGEND vor diesem Anbieter aus Dortmund

Ein Ferienhaus am Gardasee in Italien: welch ein Traum! Doch Betrüger aus Dortmund nutzen diesen Traum aus. (Symbolbild)
Ein Ferienhaus am Gardasee in Italien: welch ein Traum! Doch Betrüger aus Dortmund nutzen diesen Traum aus. (Symbolbild)
Foto: Consorzio Turistico Limone sul Garda

Dortmund. Ein schönes Ferienhaus oder eine Ferienwohnung am Gardasee in Italien: Das klingt nach dem absoluten Traumurlaub.

Wer sein Ferienhaus jedoch über die Seiten Internetseiten www.feriensommer-domizile.de, www.feriensommer-domizile.com oder www.feriensommer-domizile.eu gebucht hat, wird sein blaues Wunder erleben.

Betrug: Ferienhaus am Gardasee existiert gar nicht

Spätestens, wenn er mit Sack und Pack und Familie am Gardasee angekommen ist: Sein gebuchtes Ferienhaus oder die Ferienwohnung existieren nämlich nicht.

------------------------------------

• Mehr Themen:

18-jähriger Tourist feiert „Paint Glow“-Party auf Mallorca – danach ist er blind

Streik bei Ryanair: Kunden können Tickets umtauschen

• Top-News des Tages:

Wetter in NRW: Mega-Hitze rückt an! Deutscher Wetterdienst gibt Hitzewarnung aus - wann es besonders heiß wird

Causa Mesut Özil: Mario Basler stichelt mit diesem Tweet und kassiert einen gewaltigen Shitstorm

-------------------------------------

Ferienhaus am Gardasee: Polizei warnt vor Anbieter

Bei der Polizei in NRW sind in den vergangenen Wochen neun Anzeigen wegen Betrugs eingegangen, die sich alle auf die oben genannten Internetseiten beziehen. Mittlerweile sind die Angebote nicht mehr erreichbar.

Dennoch warnt die Polizei dringend davor, bei dem vermutlich in Dortmund ansässigen Ferienhaus-Anbieter zu buchen. Denn nach der Anzahlung erhielten die enttäuschten Urlauber keine Antwort mehr von dem Unternehmen.

Urlauber fuhren zum Gardasee und fanden keine Ferienhäuser

Manche fuhren dennoch hoffnungsvoll los zum Gardasee. Dort mussten sie feststellen, dass die angeblichen Ferienhäuser bloß Privathäuser sind, deren Bewohner überhaupt nicht die Absicht haben, sie an Touristen zu vermieten.

+++ 1100 Euro für vier Steaks und Wasser! Nach dieser Maxi-Rechnung gingen die Gäste zur Polizei +++

Zudem bittet die Polizei Dortmund jeden, der bei dem Anbieter gebucht hat, Anzeige zu erstatten. Wer noch keine Anzahlung geleistet hat, soll das bitte auch nicht tun – und ebenfalls Anzeige erstatten. Das könne jeder bei der nächsten Polizeidienststelle tun.

Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln jetzt gegen die Betreiber der Ferienhaus-Internetseiten. (lin)

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen