Dortmund

Dortmund: Heftiger Unfall an der B1 – Hubschrauber im Einsatz – fünf Personen verletzt

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Heftiger Unfall in Dortmund!

In Dortmund ist es am Montagmittag (1. August) zu einem heftigen Unfall gekommen, wie eine Sprecherin der Polizei gegenüber DER WESTEN bestätigte. Dabei wurden insgesamt fünf Personen verletzt

Dortmund: Schwerer Unfall sorgt für gesperrte Straße

Betroffen ist die B1-Ausfahrt Marsbruchstraße in Richtung Soest/Unna. Die Fahrbahn war bis 14.45 Uhr am Nachmittag gesperrt worden.

----------------------------------

So bildest du die Rettungsgasse richtig:

  • eine Spur: alle Autos fahren so weit wie möglich nach rechts
  • bei zwei Spuren fahren alle Autos auf der rechten Spur so weit wie möglich nach rechts, auf der linken Spur so weit wie möglich nach links
  • bei drei Spuren: rechte und mittlere Spur fahren nach rechts, linke Spur fährt nach links
  • so entsteht zwischen mittlerer und linker Spur eine Gasse, diese sollte mindestens 2,50 Meter breit sein
  • auf den Standstreifen ausweichen ist ebenfalls immer eine Alternative
  • auf gar keinen Fall darfst du die Rettungsgasse nutzen, um im Stau schneller voran zukommen

---------------------------------------------

Ein 85-jähriger Autofahrer aus Dortmund hatte den Pkw einer 36-Jährigen aus Dortmund übersehen. Ersten Erkenntnissen zufolge wollte die Fahrerin über die Kreuzung fahren. Der Dortmunder hatte sie scheinbar übersehen und war beim Abbiegen mit ihrem Pkw kollidiert. Sein Fahrzeug kippte dabei auf's Dach.

Der 85-Jährige und seine 84-jährige Ehefrau, die als Beifahrerin im Auto saß, mussten von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer, die Beifahrerin leicht verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik.

-------------------------------------------

Weitere Nachrichten aus der Stadt Dortmund:

----------------------------------------------

Auch die 36-jährige Dortmunderin, ihr Ehemann (38) und eine weitere Insassin (35) wurden bei der Kollision leicht verletzt und musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

++ A45 bei Dortmund: Horror-Crash! Auto überschlägt sich – Fahrbahn gesperrt ++

Ebenfalls in Dortmund passiert: Dort gab es einen Großbrand mitten in der Stadt! Die Rauchsäulen waren im ganzen Norden zu sehen. In diesem Artikel liest du mehr dazu>>> (cf)