Veröffentlicht inDortmund

Dortmund: Jugendlicher wird im Bahnhof kontrolliert – unfassbar, was Beamte bei ihm entdecken

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Dortmund. 

Polizeiglück im Hauptbahnhof Dortmund!

Am Mittwochmorgen lief den Beamten der Bundespolizei im Hauptbahnhof Dortmund ein verdächtig wirkender Jugendlicher über den Weg. Bei der Kontrolle fiel den Beamten dann etwas in die Hände, dass ihre vorheriges Bauchgefühl bestätigte.

Jugendlicher DAS am Hauptbahnhof Dortmund bei sich

Am frühen Nachmittag gegen 14 Uhr war ein Einsatztrupp der Bundespolizei am Dortmunder Hauptbahnhof unterwegs, als ihnen ein junger Mann auffiel. Der bemerkte die Beamten und drehte sofort um, um in entgegengesetzter Richtung wegzulaufen.

————————————————

Das ist der Hauptbahnhof Dortmund:

  • wurde 1847 eröffnet
  • hat 18 Bahnsteiggleise (16 Nah- und Fernverkehr, 2 Stadtbahn)
  • Frequenz von rund 130.000 Reisenden täglich
  • großer Umbau startete im Juli 2018, soll 2024 abgeschlossen werden

———————————————-

Die Polizisten liefen hinterher, hielten den Dortmunder auf und kontrollierten ihn. Dabei stellten sie bei dem gerade einmal 16 Jahre alten Jugendlichen eine Machete mit einer Klinge von 44 Zentimetern Länge fest, die er unter seiner Oberbekleidung versteckt hielt.

Am Dortmunder Hauptbahnhof konnte die Bundespolizei eine Machete beschlagnahmen.
Am Dortmunder Hauptbahnhof konnte die Bundespolizei eine Machete beschlagnahmen.
Foto: Bundespolizei

+++ Dortmund: Großbrand auf Schrottplatz! Rauchsäulen im ganzen Norden zu sehen +++

Die Beamten nahmen dem Jugendlichen das Buschmesser ab und brachten ihn zur Wache. Warum er das Messer dabei hatte, wollte er den Ermittlern nicht verraten.

——————————————–

Mehr Meldungen aus Dortmund:

——————————————–

Dafür muss er nun seinen Eltern Rede und Antwort stehen, die sofort von der Polizei informiert wurden. Denn erst nach ihrem Go durfte der 16-Jährige wieder nach Hause gehen. Nichtsdestotrotz muss er sich nun gegenüber der Polizei wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. (mbo)