Dortmund

Dortmund: Hilfloses Tier eiskalt umgebracht – Täter schlagen am helllichten Tag zu

So entsteht ein Phantombild

So entsteht ein Phantombild

Ingo von Westphal ist Phantombildzeichner. Uns hat er erklärt, wie ein Phantombild entsteht.

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Abscheuliche Tat am Mittwochnachmittag (8. Juni) in Dortmund.

Mitten am helllichten Tag haben ein oder mehrere Unbekannte ein Schaf im Stadtteil Buchholz erdrosselt. Die Polizei Dortmund bittet die Öffentlichkeit um Hilfe bei der Suche nach den Tätern.

Dortmund: Schaf eiskalt getötet – Polizei grenzt Tatzeitraum ein

Um 14.30 Uhr war die Welt an der Wannestraße, Ecke Syburger Straße im Stadtteil Buchholz noch in Ordnung.

Zu dem Zeitpunkt war das Schaf noch an einem Baum auf der Weide angeleint. Um 18.30 Uhr wurde das Schaf wiederentdeckt. Verschleppt an einen anderen Ort. Es sollte nicht mehr leben.

-------------------------------

Das ist die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als 'Throtmanni')
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Westphal (SPD)

-------------------------------

Unbekannte töten hilfloses Schaf in Dortmund – Polizei bittet um Hinweise

Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge müssen der oder die Unbekannte den Elektrozaun überwunden und den Schafsbock dann abgeleint haben. An einem Unterstand ganz in der Nähe des Baumes wurde das hilflose Tier dann offenbar stranguliert.

-------------------------------

Noch mehr News aus Dortmund:

-------------------------------

Nach dem schrecklichen Vorfall bitten die Beamten nun um Zeugenhinweise. Du hast am Mittwochnachmittag eine verdächtige Person an der Weide im Stadtteil Buchholz gesehen?

+++ Dortmund: Frau schlägt fremdes Kind blutig – Grund macht sprachlos +++

Dann melde dich bitte bei der Polizei Dortmund unter der Nummer: 0231-132-7441. (ak)